Gemeinde-eMail und aktuelles Wochenblatt

der katholischen Pfarrgemeinde St. Marien Lüneburg

Liebe Gemeinde, liebe Gäste,

wir haben am vergangenen Sonntag unsere Pfarreisynode mit der Frage nach dem „Why?“, nach dem „Warum?“ begonnen.

Mit dieser Frage hatte bereits die Konferenz „Dennoch – Konferenz für Neues in der Kirche“ im September in Hannover begonnen. In Kleingruppen wurden alle eingeladen, sich darüber auszutauschen, warum sie sich in der Kirche engagieren, wie sie dazu gekommen sind und warum sie „denn-noch“ dabei sind. Angesichts der vielen Skandale und mancher Frage „Wie? Du machst da immer noch mit?“ und auch der Überlegung vieler Kirchenmitglieder, ob sie nicht besser austreten sollten, ist das eine interessante Frage.

Wie in Hannover so gab es auch am Sonntag viele gute Gespräche darüber. Alle Teilnehmenden wurden eingeladen, auf eine kleine grüne Karte zu schreiben, warum sie sich „denn-noch“ in der Kirche engagieren. Ich finde, auch bei unserer Synode sind sehr interessante, schöne und vor allem motivierende Aussagen zusammengekommen. Wir haben diese Karten in der St.-Marien-Kirche ausgehängt.

Vielleicht hat ja auch jemand von Ihnen Lust, eine solche Karte auszufüllen und dazu zu hängen? Angesichts der vielen negativen Schlagzeilen braucht es Menschen, die motiviert sind, gemeinsam die Zukunft der Kirche zu gestalten.

Wir haben am Sonntag viele Ideen gesammelt. Für einige haben sich konkrete Personen gemeldet, die sich darum kümmern wollen. Anderes ist zunächst eine Idee. Wir werden alle Ideen abschreiben und auf unserer Homepage veröffentlichen. Schauen Sie doch mal rein. Vielleicht haben Sie Lust, die eine oder andere Idee aufzugreifen?

Einen guten Start in die Vorbereitung auf das Osterfest wünscht

Ihr Pfarrer Carsten Menges, Dec.

Gottesdienste (ab 16. Februar) (Wochenblatt)

Freitag, 16. Februar:

  • 09.00 Ökumenisches Morgenlob in St. Stephanus
  • 10.30 Wort-Gottes-Feier in der Seniorenresidenz Insanto in Bardowick (so)
  • 11.00 Wort-Gottes-Feier im DRK-Heim der Augusta-Schwesternschaft (Martina Forster)
  • 14.15 Rosenkranzgebet und Beichtgelegenheit (go) in St. Stephanus
  • 15.00 Heilige Messe in St. Stephanus (go)

Samstag, 17. Februar:

Sonntag, 18. Februar: 1. Fastensonntag
Schrifttexte: L1: Gen 9,8-15, L2: 1 Petr 3,18-22, Ev: Mk 1,12-15
Kollekte: Aufgaben der Gemeinde

Dienstag, 20. Februar:

  • 18.30 Abendandacht: „Friedensgebet“ in St. Godehard (Regina Wochnik)

Mittwoch, 21. Februar: Heiliger Petrus Damiani

Donnerstag, 22. Februar:

Freitag, 23. Februar:

Samstag, 24. Februar: Heiliger Matthias

Sonntag, 25. Februar: 2. Fastensonntag
Schrifttexte: L1: Gen 22,1-2.9a.10-13.15-18, L2: Röm 8,31b-34, Ev: Mk 9,2-10
Kollekte: Aufgaben der Gemeinde

* * * * * * * * * *

(cm) Pfarrer Carsten Menges • (go) Pastor Gregor Olszak • (ds) Pastor Dirk Sachse • (svdh) Pfarrer i.R. Stephan van der Heyden • (mk) Pastor Martin Karras • (mb) Diakon Martin Blankenburg • (pl) Diakon Peter Laschinski • (so) Diakon Stanislaw Oblocki •  (mp) Diakon Mario Puliafito• (jh) Pastoralreferent Johannes Honert • (js) Gemeindereferentin Jutta Segger • (cz) pastoraler Mitarbeiter Christof Zelaß •

* * * * * * * * * *

Die mit „Livestream“ gekennzeichneten Gottesdienste werden aus St. Marien live ins Internet übertragen und sind auf www.youtube.com über den Kanal „St. Marien Lüneburg“ zu sehen.

Streaming der Gottesdienste aus St. Marien - Hilfe erwünscht

In den vergangenen Wochen konnten wir mehrfach den 10-Uhr-Gottesdienst aus St. Marien nicht im Internet übertragen, weil niemand da war, um die Anlage zu bedienen. Derzeit gibt es nur drei Personen, die dazu bereit sind. Wer diesen Dienst übernehmen kann und sich in die Anlage einweisen lassen möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro.

Vermeldungen (Wochenblatt, 18. Februar)

Am Samstag, 17. Februar, findet von 14 bis 16 Uhr im Gemeindehaus St. Marien wieder das Café International statt. Es ist ein lebendiger Begegnungsort für Zugezogene aus verschiedenen Ländern und einheimischen, deutschsprachigen Gästen. Bei Kaffee, Tee und Kuchen ist es einfach, miteinander ins Gespräch zu kommen und auf diese Weise unsere Gemeinde und unsere Gesellschaft als eine offene, tolerante, demokratische und gastfreundliche zu leben. Herzliche Einladung an Jede und Jeden, einmal unverbindlich dabei zu sein und für die Menschen, die bei uns eine neue Heimat suchen, gastfreundliche/r Gesprächspartner/in zu sein. Das Café International findet immer am 1. und 3. Samstag jeden Monats statt, das nächste Mal also wieder am 2. März. Bei Rückfragen oder für weitere Informationen melden Sie sich gern bei Gemeindereferentin Jutta Segger, Tel. 01573 / 67 37 913 oder E-Mail.

Die diesjährige Fastenaktion im Ökumenischen Zentrum St. Stephanus wird am Sonntag, 18. Februar, 10.30 Uhr mit einer ökumenischen Wort-Gottes-Feier in familienfreundlicher Gestaltung mit Vorstellung der Projekte in Bolivien und Peru eröffnet. Anschließend sind alle zum Fastenessen mit vegetarischem Buffet (inklusive leckerer Getränke) und zum Besuch des Eine-Welt-Verkaufsstands eingeladen. Am Sonntag, 25. Februar, wird nach der Heiligen Messe ebenfalls zum Fastenessen mit einem Pastagericht eingeladen. Am Sonntag, 3. März, wird die Heilige Messe von der St.-Ursula-Schule mitgestaltet und Frau Dr. Kuhl-Jockel wird als Vertreterin der Boliviengruppe aus St. Maria Königin in Bleckede über das Partnerprojekt in Titicachi, Bolivien, berichten. Danach werden südamerikanische Speisen angeboten.

Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Lüneburg lädt zum Vortrags- und Gesprächsabend am Montag, 19. Februar, 19.30 Uhr im Ökumenischen Gemeindezentrum St. Stephanus in Kaltenmoor ein. „Ich aber sage euch …“ – die Antithesen der Bergpredigt und die Zehn Gebote. Dabei geht es um interessante Entdeckungen und Zusammenhänge zwischen den beiden Teilen der Bibel und um das Kennenlernen der 2021 erschienenen Bibelausgabe „Das Neue Testament jüdisch erklärt“. Der Abend wird gestaltet von Dr. Christoph Dohmen (Prof. em. für Altes Testament Uni Regensburg) und Pastor i.R. Eckhard Oldenburg (ehemals St. Nikolai Lüneburg).

Herzliche Einladung zum gemeinsamen Bibellesen (per Zoom) in der Fastenzeit: Wir wollen die Lesungen der Osternacht für uns aufschließen – und unser (Glaubens-)Leben dadurch beleben lassen. Das gemeinsame Lesen und der Austausch eröffnen noch einmal eine neue Wahrnehmung der Osternacht rund um „Licht“, „Wasser“ und „Leben“. Die sieben Etappen (Beginn jeweils 19 Uhr; ca. 60 bis max. 90 Min.): 1) Mi., 14. Februar: „Im Anfang“ (Genesis 1,1–2,3) 2) Mittwoch, 21. Februar: „Geschenktes Leben“ (Gen 22,1–18) 3) Mittwoch, 28. Februar: „Überleben“ (Exodus 14,5–15,1) 4) Mittwoch, 6. März: „Aus Liebe: Leben“ (Jesaja 54,5–14) 5) Mittwoch, 13. März: „Gottes Wort – Lebensquelle“ (Jesaja 55,1–11) 6) Mittwoch, 20. März: „Lebensweise“ (Baruch 3,9–15.32–4,4) 7) Mittwoch, 27. März: „Geheiligt leben“ (Ezechiel 36,16–28) Vorwissen ist nicht erforderlich. Man kann auch nur an einzelnen Treffen teilnehmen. Zoom-Link: https://eu01web.zoom.us/j/65507562846?pwd=c1NqMlJmU0JIZ25oQkRXZG9PWEdUUT09 Meeting-ID: 655 0756 2846 Kenncode: 193491 Eine Anmeldung per Mail wird erbeten an: glauben(ät)bistum-hildesheim.de Es wird Material für die einzelnen Abende zugeschickt. Organisiert vom Bistum Hildesheim, Dr. Christian Schramm.

Anne Huerkamp und Jasmin Richter laden herzlich zu Frühschichten in der Fastenzeit ein: Am 21. und 28. Februar und 6. sowie 13. März jeweils um 6.20 Uhr wird es in der Kapelle St. Marien eine Andacht zur Misereor-Fastenaktion und danach ein gemeinsames Frühstück im Gemeindehaus geben.

Das M-Team trifft sich am Mittwoch, 21. Februar, von 18.30 bis 20.30 Uhr im Apostelraum.

Die Gruppe Geistlichen Übungen in der Fastenzeit trifft sich am Mittwoch, 21. Februar, um 19.30 Uhr im Johannesraum.

Der YPK trifft sich am Donnerstag, 22. Februar, von 17.30 bis 19.30 Uhr im Blauen Saal.

„Als Jesus vorüberging, richtete Johannes seinen Blick auf ihn und sagte: Seht, das Lamm Gottes!“ (Joh.1,36) Lasst uns gemeinsam auf das Lamm Gottes schauen und uns auf Ostern vorbereiten. Herzliche Einladung zur Eucharistischen Anbetung am Freitag, 23. Februar, 19 Uhr in der Marienkapelle mit der Gruppe Adonai.

Die Tobiasgemeinschaft lädt zur öffentlichen Trauerfeier von drei Menschen ohne nahe Angehörige am Samstag, 24. Februar, um 10 Uhr in die Kapelle des Waldfriedhofs ein. Nähere Infos erhalten Sie unter www.tobiasgemeinschaft.de oder bei Gemeindereferentin Martina Forster, per Tel.: 04131 / 77 25 77 oder E-Mail.

Der Basileia-Chor und die Kirchen-Band laden zu zwei Fastenkonzerten ein. Diese stehen unter dem Motto „Du, störe unsere Ruhe auf“. Sie finden statt am Samstag, 24. Februar, 17 Uhr in St. Stephanus und am Samstag, 9. März, 18 Uhr in St. Marien. Im Rahmen dieser beiden Fastenkonzerte wird sich Rainer Kunze aus der Chorleitung des Basileia-Chores zurückziehen. Vor dann 33 1/3 Jahren hat er den BC gegründet, und nun denkt er, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, die Chorleitung weiterzugeben. Der Chor freut sich, dass mit Herrn Axel Friesen ein kompetenter Chorleiter gefunden werden konnte. Zu diesen beiden Fastenkonzerten lädt Herr Kunze – im Namen des Chores und der Band – alle Interessierten ein und hofft und wünscht, dass der Basileia-Chor und die Kirchen-Band zwei erfolgreiche Konzerte geben werden, die für möglichst viele Menschen ein Beitrag zur Fastenzeit sein mögen.

Haben Sie Interesse am Bibelteilen? Aufgrund der positiven Resonanz nach unserem Gottesdienst am Bibelsonntag in St. Marien laden wir herzlich alle Neugierigen zum „Hineinschnuppern“ beim nächsten Treffen des Bibelkreises nach Ostern ein. Das Datum wird zeitnah bekannt gegeben. Bei Fragen melden Sie sich gerne bei Herrn Christof Zelaß unter Tel.: 04131 / 60 30 910 oder per E-Mail.

Einladung zum Lüneburger Klimathon: Klimaschutz ist wie ein „Langstreckenlauf“: es gilt, durchzuhalten und stets das Ziel im Blick zu behalten. Vom 5. Februar bis zum 17. März 2024 findet in Lüneburg ein Marathon der ganz besonderen Art statt: Der „Klimathon“ ist ein app-basierter Wettbewerb, der in Anlehnung an einen Marathon über einen Zeitraum von 42 Tagen stattfindet (https://www.2zero.earth/dashboard/lueneburg). Alle Teilnehmenden können ihren persönlichen Klimaschutz direkt im Alltag umsetzen und ihren CO₂-Fußabdruck reduzieren. In sechs verschiedenen Disziplinen werden über 80 „Klima-Challenges“ angeboten und jede einzelne spart CO₂ ein. Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, die für sie passenden Challenges auszusuchen und umzusetzen. Wie viel CO₂ eingespart wird, verraten die Punkte, die man für die Umsetzung der jeweiligen Challenge erhält. Die Teilnahme erfolgt per Handy über die 2zero-App, die für Lüneburg freigeschaltet wird. Man kann sowohl als Einzelperson als auch im Team mitmachen. Die Herausforderung ist es, so viele Punkte zu sammeln, sprich CO2 einzusparen, wie möglich. Ab einer bestimmten Punktzahl kann man an der Verlosung verschiedener Gewinne, die von regionalen Sponsoren zur Verfügung gestellt werden, teilnehmen. Für Teams und Einzelpersonen wird es verschiedene Gewinne geben (z.B. Gutschein für eine Kanutour für ein Team, einen Solarrucksack für eine Einzelperson). Die Gewinne werden zeitnah in der App und unter https://www.2zero.earth/dashboard/lueneburg vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mittagstisch St. Marien“: Jeweils Montag, Mittwoch und Freitag in der Zeit von 12 bis 13.30 Uhr gibt es warmes Essen, Kaffee/Tee und ein offenes Ohr im Neuen Gemeindehaus. Wir freuen uns über Mithelfende! Wir freuen uns auch über Unterstützung in Form von Spenden. Wir haben gut 300 Euro Kosten pro Ausgabetag. Dafür steht das Konto Pfarrgemeinde St. Marien, Darlehenskasse Münster, IBAN: 75 4006 0265 0023 0797 00 Stichwort „Mittagstisch St. Marien“ zur Verfügung. Infos bei Christof Zelaß, E-Mail oder Tel. 60 30 910.

Die Kolpingsfamilie Lüneburg informiert: Die Schuh-Sammel-Aktion im November 2023 wurde erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden 268 Paar Schuhe für einen guten Zweck an das Kolpingwerk übersandt. Allen Spendern und Helfern ein herzliches „Vergelt‘s Gott“.

Last Call zur Segelfreizeit für Jugendliche ab 14 Jahren im Sommer 2024: Es sind noch 6 Plätze frei! Gesegelt wird vom Samstag, 13., bis Samstag, 20. Juli, ab Kieler Hafen, Zielhafen ist Eckernförde. Begleitung: Christof Zelaß, Diakon Blankenburg, Asmus Borkenhagen. Preis: 350 Euro (total). Infos / Anmeldung per E-Mail an Diakon Blankenburg.

Save the date: Der Gedenktag des hl. Patrick (irisch Lá Fhéile Pádraig) wird in der katholischen Kirche am 17. März begangen. Weil der St. Patrick’s Day immer in die Fastenzeit fällt, unterbricht der Feiertag in Irland die Fastenzeit. Am Sonntag, 17. März, sind englischsprachige, besonders irische Gläubige in und um Lüneburg, aber auch sich irgendwie irisch fühlende Menschen („irish for one day“) eingeladen, miteinander um 18 Uhr einen englischsprachigen Gottesdienst in der St.-Marien-Kirche mit der Band „Salty Shores“ zu feiern. Ab 19.30 Uhr gibt Salty Shores dann ein Konzert im Gemeindehaus. Die Band kommt aus Lüneburg und spielt Celtic Folk.

Impulse zum Klimafasten (14. Februar bis 30. März 2024) Die ökumenische Initiative „Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit“ steht unter dem biblischen Leitsatz „So viel du brauchst“ (2. Mose 16,18). Wir laden Sie ein, die Fastenzeit zu nutzen, innezuhalten und das eigene Handeln zu überdenken. Zusammen mit anderen wollen wir uns auf den Weg machen, achtsam mit Gottes Schöpfung umzugehen und einem verantwortungsvollen, klimagerechten Lebensstil entdecken. In diesem Jahr wird es zudem die Möglichkeit geben, die eigenen Veränderungen als CO2-Einsparungen messbar zu machen (Woche 3 bis 5). Wenn Sie sich hier für unseren Newsletter zum Klimafasten anmelden, erhalten Sie 2024 zu Beginn jeder Woche der Fastenzeit eine E-Mail mit Input zum jeweiligen Wochenthema. Beim Klimafasten nehmen wir uns Zeit 1. Woche: für das richtige Maß, 2. Woche: für andere Ernährung, 3. Woche: für Energie-Bewusstsein, 4. Woche: für neue Mobilität; 5. Woche: für Finanzen und Politik; 6. Woche: für lokales Handeln und 7. Woche: für nachhaltige Veränderungen. Die Fastenimpulse können Sie abonnieren unter https://klimafasten.de, dann „Aktuelles“ und dann „Social Media“.

* * * * * * * * * * *

Verstorben ist aus unserer Gemeinde:

-

* * * * * * * * * * *

HERR, gib unseren Verstorbenen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Lass sie leben in deinem Frieden. Amen.

* * * * * * * * * * *

Vermeldungen (Wochenblatt, 18. Februar) (Längerfristiges)

Für die Kirchorte St. Marien und St. Stephanus werden junge Menschen gesucht, die ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren möchten. Bei Interesse bitte melden bei Herrn Wilhelms per E-Mail oder per Telefon: 04131 / 60 30 9 17.

Das Familienliturgie-Team St. Marien möchte gerne die Musikgruppe verstärken. Hast Du Lust, den Familiengottesdienst in St. Marien ca. alle 2 Monate mit Musik und/oder Gesang attraktiv zu machen? Melde dich bitte bei Interesse bei Christof Zelaß per E-Mail.

Beim „Mittagstisch St. Marien“ am Montag, Mittwoch, Freitag von 12 bis 13.30 Uhr gibt es warmes Essen, Kaffee/Tee und ein offenes Ohr für bedürftige Mitbürger*innen im Neuen Gemeindehaus. Jeder Gast ist willkommen! Wir freuen uns über Mithelfende. Wir freuen uns auch über Unterstützung in Form von Spenden (Kosten pro Ausgabetag 300 Euro). Dafür steht das Konto Pfarrgemeinde St. Marien, Darlehenskasse Münster, IBAN: 75 4006 0265 0023 0797 00 Stichwort „Mittagstisch St. Marien“ zur Verfügung. Kontakt: Christof Zelaß, Tel. 04131/ 60 30 910 oder E-Mail.

Polen zwischen Breslau und Krakau: Pastor Gregor Olszak lädt vom 3. bis 9. Juni 2024 zu einer 7-tägigen Studienreise nach Polen ein. Die Busreise führt nach Liegnitz, Breslau, St. Annaberg, Krakau, Auschwitz und Tschenstochau. Der Reisepreis von 1125 € pro Pers. (im DZ) umfasst Fahrt, Ausflüge, Übernachtungen, Halbpension, Führung, Eintritte und Karten- / Infomaterial. Der Zuschlag für Einzelzimmerbuchung beträgt 195 €. Die Anmeldung ist ab sofort und spätestens bis 18. März 2024 möglich (nur) über das Pfarrbüro St. Marien, Tel.: 04131/ 60 30 90 oder per E-Mail.

Unterstützung beim Kirchen-Café St. Marien gesucht: In den nordischen Ländern ist das Pfarreicafé das 8. Sakrament, weil es Gemeinschaft stiftet für die Menschen, die aus der Diaspora zusammenkommen. Unser Pfarreicafé ist ein Treffpunkt für etliche, die sich nach dem Gottesdienst noch miteinander austauschen möchten. Für diesen Service suchen wir motivierte Männer und Frauen, die sich sonntags vor der Hl. Messe um 9.30 Uhr einfinden, um Kaffee zu kochen und Geschirr bereit zu stellen. Angeboten werden Kaffee, Tee und Softgetränke. Ende ist meist gegen 12 Uhr, danach wird noch abgewaschen und aufgeräumt, so dass gegen 12.30 Uhr der Dienst beendet ist. Es sind jeweils 2 Personen im Einsatz, wie oft und wann Sie im Pfarreicafé helfen möchten, ist frei auszuwählen. Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an Martha Wenk.

Verstorbene zu bestatten gehört mit zu den Werken der Barmherzigkeit. Diese Aufgabe kommt der ganzen Gemeinde zu, nicht nur den hauptberuflich Tätigen. Aus diesem Grund gibt es in unserer Gemeinde seit einigen Jahren Osterzeug*innen, die Beerdigungen leiten. Da einige dieser Zeug*innen aus persönlichen Gründen derzeit keine Dienste mehr übernehmen können, bieten wir einen neuen Kurs an, um Osterzeug*in bzw. Beerdigungsleiter*in zu werden. Der Kurs beginnt nach den Herbstferien. Wenn Sie sich grundsätzlich vorstellen können, diesen Dienst auszuüben, vielleicht aber noch Fragen haben, sprechen Sie gern ein Mitglied des Pastoralteams an.

Ministranten- und Jugendwallfahrt nach Rom 2024: Nur noch wenige Plätze frei! Unsere Pfarrei St. Marien nimmt an dieser Gemeinschaftserfahrung vom Samstag, 27. Juli, bis Samstag, 3. August 2024, teil. Dazu sind alle Ministrant:innen ab 14 Jahren (zur Zeit der Reise) unserer Pfarrei herzlich eingeladen. Alle, die sich bis 6. Januar 2024 anmelden und die Anzahlung von 200 € überwiesen haben, erhalten den Frühbucher-Rabatt von 50 €. Der Teilnahmebetrag liegt dann bei insgesamt 675 €. Unsere Pfarrei gewährt einen Zuschuss von 100 €. Info-Veranstaltung: 6. November, 18.30 via ZOOM. Bei Interesse an der Teilnahme am Infoabend melde Dich bitte bei per E-Mail bei: christopher.waide@bistum-hildesheim.de an. Den Teilnahmelink erhältst Du in der Antwort-E-Mail. Die Installation von „ZOOM“ ist nicht notwendig, der Link reicht zur Teilnahme am Infoabend aus. Anmeldung: www.jugend-bistum-hildesheim.de/ministrantinnen/aktionen-fuer-minis/romwallfahrt-2024/ Bei Gruppenleitung: „Martin Blankenburg“ angeben! Weitere Infos und Anmeldung per E-Mail an Diakon Blankenburg.

Nächste Segelfreizeit für Jugendliche im Sommer 2024: Aufgepasst und schon mal notieren: die nächste Segelfreizeit unserer Pfarrei auf der Ostsee für Jugendliche ist vom Samstag, 13., bis Samstag, 20. Juli 2024. Start- und Zielhafen ist Eckernförde (Ostsee). Unser Segler ist die Seute Deern. Das robuste, 36 m lange Schiff wurde 1939 als „Havet“ in Svendborg, Dänemark, für die Frachtfahrt gebaut. Später wurde sie für Forschungsvorhaben in der Südsee und einmal – im Winter – in Grönland eingesetzt. Zu den relativ großzügigen Räumlichkeiten gehört auch die zentral gelegene Kombüse mit Zugängen zu beiden Seiten des Decks. Gute Sicht gibt es für den Rudergänger von der Brücke des Ruderhauses aus, in dem sich noch ein zweiter Steuerstand befindet. Begleitung: Christof Zelaß, Diakon Blankenburg, Asmus Borkenhagen. Törnpreis: 350 Euro. Es sind noch wenige Plätze frei. Infos / Anmeldung per E-Mail an Diakon Blankenburg.

Vater-Kind-Segel-Wochenende: Diakon Blankenburg versuche erstmals ein Vater-Kind(ab ca. 14 Jahre)-Segelwochenende vom 19. bis 21. April 2024 von Laboe nach Laboe vorzubereiten. Welche Väter und Kinder daran Interesse haben bzw. dazu Fragen, bitte melden per E-Mail an Diakon Blankenburg.

Ist jemand krank und wünscht einen Krankenbesuch oder die Hauskommunion, melden Sie sich bitte Diakon Stanislaw Oblocki, Tel. 04131 / 24 47 19 oder per E-Mail.

Im Städtischen Klinikum kümmern sich gerne der ehrenamtliche Besuchsdienst und Klinikseelsorgerin Martina Forster. Bitte melden Sie sich unter Tel. 04131 77 25 77 oder per E-Mail.

Papa, wir zwei halten zusammen!“ – Einladung zu Vater-Kind-Wochenenden: Grundidee: ein Vater nimmt sich gezielt für eines seiner Kinder an einem Wochenende Zeit: zum Fahrradfahren, Übernachten im 2er-Zelt, Kanufahren, Lagerfeuer mit spannenden Geschichten, Familien-Gottesdienst usw. Für Väter mit älteren Kindern ab 3./4. Klasse (Schwimmabzeichen Voraussetzung) am Wochenende 25.-26. Mai mit ca. 45 km Radtour in Amelinghausen. Kosten total 65 Euro. Ermäßigung möglich. Vorbesprechung: Samstag 27. April, 9 Uhr (bitte Sachen zum Frühstück mitbringen!) im Neuen Gemeindehaus. Für Väter mit jüngeren Kindern bis ca. 2./3. Klasse (Schwimmabzeichen Voraussetzung) am Wochenende 8.-9. Juni mit ca. 20 km Radtour in Amelinghausen. Kosten total 65 Euro, Ermäßigung möglich. Vorbesprechung: Samstag, 27. April, 10.30 Uhr im Neuen Gemeindehaus zum gemeinsamen Frühschoppen! Zu den beiden Vorbesprechungen kommen nur die Väter zusammen. Eine Anmeldung bitte per E-Mail an Diakon Blankenburg mit folgenden Angaben a) Name, Adresse, b) Namen und Geburtsdatum des Kindes.

Einladung zu einem „Empty-nest“-Wochenende für Eltern: 15, 18, 20 oder mehr Jahre lang war das Haus oder die Wohnung packevoll mit Trubel, Leben, Emotionen, Dramen, kurz: action! Jetzt (wird/ist) es ruhig – Ruhig! Zu ruhig? Oder ist nun Leben angesagt? Party! Ich möchte einladen am Wochenende 23.-25. August miteinander Zeit zu haben, um auf die (fast) vergangene Familienzeit zurückzublicken, ob allein oder als Paar, und den Ist-Stand oder den Ausblick auf die Zukunft in den Blick zu nehmen (Was ist jetzt für mich dran?). Das Wochenende soll in St. Ludgeri in Helmstedt sein. Wir können uns dort an gedeckte Tische setzen und bekommen Impulse und haben Zeit zum Reden mit Menschen in ähnlichen Situationen. Das Wochenende beginnt Freitagabend mit dem Abendessen um 18 Uhr und endet am Sonntag nach dem Mittagessen ca. 13 Uhr. Das WE kostet im Einzelzimmer total 194 Euro, im Doppelzimmer total 320 Euro für Übernachtung, Essen, Bettwäsche, ein Referent ist angefragt. Ermäßigung ist nach Absprache möglich. Das Programm wird mit Euch vorher abgesprochen. Die Hin- und Rückfahrt wird mit eigenen Autos organisiert. Mitfahrgelegenheit in einem Pfarr-VW-Bus ist möglich. Vorbesprechung: Sonntag, 11. August 2024, 20 Uhr Gemeindehaus, Friedenstr. 8, Lüneburg oder per Zoom. Eine Anmeldung bitte bis 22. Februar per E-Mail an Diakon Blankenburg mit a) Name, Adresse, b) Essenswünsche vegetarisch, Diabetiker, Allergien ... c) weitere Wünsche: Zimmerwünsche.

Vermeldungen (Wochenblatt, 18. Februar) (Grundsätzliches)

Wie komme ich nur zum Gottesdienst? – Suchen Sie nach einer Möglichkeit, an einem unserer vier Kirchorte den Sonntagsgottesdienst besuchen zu können? Der „Arbeitskreis Sozialer Blick“ der Kirchengemeinde St. Marien und des Caritasverbandes Lüneburg möchte gern Fahrdienste zum Sonntagsgottesdienst vermitteln. Ganz wichtig: Sie sollten sich melden, damit wir wissen, wer wo welche Hilfe braucht. Rufen Sie im Pfarrbüro St. Marien an unter Tel: 04131 / 60 30 90. Für den AK Sozialer Blick, Berthold Schweers, Caritasverband Lüneburg

Alte Handys für missio – jederzeit im Briefkasten von St. Marien: Die „Woche der Goldhandys“ ist ein Highlight in der ganzjährig laufenden Aktion. missio freut sich darauf, wenn im November wieder an mehreren hundert Standorten bundesweit mithilfe von Kooperationspartnern zum Spenden alter Handys aufgerufen wird. Wenn Sie Ihr altes Handy an missio spenden, kann es über den Partner Mobile Box fachgerecht recycelt oder zur weiteren Nutzung aufbereitet werden. Ein Teil der Erlöse fließt in Traumazentren in der DR Kongo. Sie können Ihr ausgemustertes Handy jederzeit in den Briefkasten von St. Marien werfen. Weitere Infos finden Sie auch unter: www.missio-hilft.de/goldhandy

Das Team vom Caritas sozialen Kinderland, St.-Stephanus-Passage 24, braucht dringend zusätzliche ehrenamtliche Mitarbeiter*innen. Wenn Sie Lust am Verkaufen haben, offen sind für Menschen verschiedenster Nationalitäten und vielleicht zwei oder mehr Stunden in der Woche eine schöne Herausforderung suchen, dann melden Sie sich bitte bei Berthold Schweers Tel.:04131 / 400 500 oder per Mail: schweers(ät)caritas-lueneburg.de.

Ihre Ideen und Anregungen rund um das Anliegen von „Laudato Si“ nehmen wir vom AK „Laudato Si“ gerne entgegen unter: umwelt(ät)kath-kirche-lg.de.

Ist jemand in Ihrer Familie krank oder im Seniorenheim und möchte die Kommunion empfangen, kommen wir gerne zum Krankenbesuch und teilen die Hauskommunion aus. Bitte melden Sie sich bei Diakon Stanislaw Oblocki, Tel. 04131 / 24 47 19 oder per E-Mail an Diakon Oblocki.

Ist jemand in Ihrer Familie krank und im Städtischen Klinikum, kümmern sich gerne der ehrenamtliche Besuchsdienst und Klinikseelsorgerin Martina Forster. Bitte melden Sie sich unter Tel. 04131 / 77 25 77 oder per E-Mail an Frau Gemeindereferentin Forster.

* * * * * * * * * *

Wochenblatt per Post

Auf Wunsch versenden wir dieses Wochenblatt auch künftig per Post. Bitte melden Sie sich dazu einfach im Pfarrbüro unter 04131 / 60 30 90. Melden Sie sich bitte auch dann dort, wenn Sie das Wochenblatt nicht mehr per Post beziehen möchten.

Wochenblatt als Newsletter

Sie können den Inhalt des Wochenblattes auch bequem als Gemeinde-E-Mail beziehen. Wenn Sie neu in den Verteiler unserer Gemeinde-E-Mail aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine eMail an: newsletter(ät)kath-kirche-lg.de.

Wenn Sie in unserer Gemeinde-E-Mail etwas veröffentlichen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Wenn Sie den Bezug der Informationen beenden möchten, bitten wir um eine E-Mail mit dem Stichwort „unsubscribe Gemeindebrief“.

Impressum

Impressum:
Carsten Menges,
Pfarrer der Katholischen Pfarrgemeinde St. Marien, Lüneburg.
www.katholische-kirche-lueneburg.de
Friedenstraße 8
21335 Lüneburg
Tel.: 04131 / 60 30 912
E-Mail: pfarrer(ät)kath-kirche-lg.de

Die Öffnungszeiten der Pfarrbüros und sämtliche Kontaktdaten unserer hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie hier.

Aktuelles Wochenblatt

Hier können Sie unser aktuelles Wochenblatt als pdf-Datei herunterladen und es speichern, ausdrucken …

Sollten wir einmal nicht dazu gekommen sein, das aktuelle Wochenblatt hochzuladen, senden Sie bitte eine E-Mail und fordern das aktuelle Wochenblatt an.

Hier finden Sie unser Archiv aller Wochenblätter seit Januar 2010.