St. Stephanus Familienfreundliche Gottesdienste

Familienfreundliche Gottesdienste – ein besonderer Ort für Kinder

Ökumenisches Gemeindezentrum St. Stephanus, Lüneburg

Ansprechpersonen / Kontakt:

Mario Puliafito

Tel.: 0174 / 66 18 319

Sabine Heche

Tel.: 0177 / 56 21 819

eMail: familienfreundlich(ät)kath-kirche-lg.de

„Familienpost“

Das familienfreundliche Team St. Stephanus sendet zu jedem Wochenende eine „Familienpost“ per E-Mail mit Informationen speziell nur für Familien mit Kindern. Dazu gehören beispielsweise Familiengottesdienste, geplante Ausflüge, Bastelaktionen oder ähnliches. Wer diese Infos gerne per E-Mail erhalten möchte, wende sich bitte an Gemeindereferentin Jutta Segger per E-Mail.

In einer Gruppe von etwa sechs Erwachsenen gestalten wir Angebote, die die heilige Messe am Sonntag für Kinder interessanter und abwechslungsreicher machen sollen.

Alle Kinder sind nach dem Evangelium eingeladen, mit einer oder zwei aus unserem Kreis in einem gesonderten Raum ein Thema zu besprechen oder etwas zu gestalten. In der Regel gehen wir zum Vaterunser wieder zurück in den Kirchenraum. Unser jeweiliges Thema wird im Gottesdienst aufgegriffen, sei es durch ein gemeinsames Gebet, ein Lied oder eine sonstige Aktion. Mit dem familienfreundlichen Gottesdienst sollen die Kinder in St. Stephanus einen Raum finden, in dem sie sich wohl fühlen, etwas über den christlichen Glauben erfahren und zugleich auch den normalen Sonntagsgottesdienst mitfeiern können.

Unser Team trifft sich etwa alle sechs Wochen in St. Stephanus. Dann planen wir die nächsten Sonntage und stimmen uns ab, wer an welchem Sonntag den familienfreundlichen Teil begleitet.

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung und Rückmeldung!

Frühere Aktionen und Impulse des Teams (Archiv)

Sie finden frühere Aktionen und Impulse hier:

Verstärkung gesucht - auch für 2024

Auch für das Jahr 2024 plant das familienfreundliche Team wieder weitere gemeinsame Familienzeiten, mit Gottesdiensten, Aktionen und Familienausflügen.

Herzliche Einladung zum Dabei sein – aber vielleicht ja auch zum aktiven Mitmachen. Das Team freut sich immer über Ideen, Anregungen und benötigt auch Unterstützung, z.B. weitere Teammitglieder.

Die Teamtreffen zur Planung der Gottesdienste, Ausflüge und Aktionen, finden ca. alle 6 Wochen statt. Einfach mal unverbindlich reinschnuppern, das geht. Gern gibt das Team Infos zu den Terminen und weiteren Ideen, entweder persönlich bei einem der Familienaktionen oder einfach per E-Mail oder Mobil: 01573 67 37 913.

Das familienfreundliche Team verschickt auch in der Regel jede Woche eine Familienpost mit Information für Familien und einem Familienimpuls per E-Mail. Wer Interesse an diesen Infos und Impulsen hat, kann sich ebenfalls bei Jutta Segger per E-Mail für den Emailverteiler für die Familienpost anmelden. Damit bekommt ihr dann immer auch aktuelle Infos.

Das Team freut sich auf viele lebendige Familienbegegnungen.

Impulse des Teams „Familienfreundliche Gottesdienste“

Brief vom 9. Juni 2024

Liebe Familien,

eine Schnecke, ein Schmetterling, ein Igel, ein Schaf, eine Fliege und viele andere Tiere habe ich in einer Bibel gefunden: In der „Bibel für kleine Kinder“.
Die Geschichten dieses Buchs erzählen von Menschen, die Erfahrungen mit Gott gemacht haben. Gleichzeitig erzählen sie auch von Erfahrungen, die Gott mit den Menschen gemacht hat.

Mit kurzen Sätzen und schönen Bildern hat dieses Buch mein Interesse aufgeweckt. Je weiter ich die Seiten durchgelesen und durchgeschaut habe, desto mehr Spaß und Freude hatte ich daran. Es hat mich erinnert, dass ich auch „nur“ ein Kind bin und dass es gut ist. Es hat mich neugierig gemacht, ich habe manche Dinge mit anderen Augen, „Kinderaugen“, betrachtet und habe dadurch öfter nochmal in der „Bibel für Erwachsene“ nachgelesen auf der Suche nach kleineren und vielleicht wichtigen Details, die mir vorher noch nie aufgefallen waren.

Die Tiere, die auf allen Bildern dieses Buchs zu finden sind (wenn man ganz genau drauf schaut), haben mir sehr geholfen. Ich habe mir oft vorgestellt: Ich bin dort dabei, mitten in der Geschichte, die erzählt wird, so wie das jeweilige Tier, das dort abgebildet ist und … was würde ich machen, wenn ich dort wäre? Wie würde ich reagieren?
Und so bin ich selbst Teil der Geschichten geworden und die Geschichten haben einen Platz in meinen Gedanken bekommen, sie sind lebendig geworden.

Ich wünsche Euch ganz viel Freude beim Stöbern oder Lesen in den Büchern, die Ihr in St. Stephanus finden werdet oder die Ihr selbst schon Zuhause habt und nochmal, aber „mit anderen Augen“, in die Hände nehmt.

Mario und das familienfreundliche Team von St. Stephanus wünschen Euch dazu noch einen schönen Sonntagabend und eine friedvolle und segensreiche Woche im Juni.

Das Wochenblatt vom 9. Juni finden Sie hier.

Brief vom 26. Mai 2024

Liebe Kinder und Eltern,

und wieder haben wir ein interessantes Buch für euch!

„Gemeinsam im gelobten Land“ von Klaus Vellguth und Bärbel Witzig beginnt mit dem erhitzten Streit zwischen drei befreundeten Kindern aus drei verschiedenen Religionen: Es geht darum, welche Religion eigentlich Recht hat und wessen Gott der wahre Gott ist.
Ein weiser Großvater und eine uralte Geschichte kommen schlichtend dazu – und plötzlich: Sind die Kinder auf einem Elefanten unterwegs durch Israel und bereisen in Windeseile den Mosesberg, Bethlehem und verschiedene religiöse Orte in Jerusalem!

Ohne zu viel zu verraten lässt sich berichten, dass in der Geschichte der ursprüngliche Streit und die Rivalität der Religionen ein sehr versöhnliches Ende finden und man vor allem Gemeinsamkeiten entdeckt: „Alles nur geträumt – oder der Anfang einer neuen Wirklichkeit?“
Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation im Nahen Osten denkt man als Erwachsener unwillkürlich skeptisch: „Wie schön, wenn das mal alles so einfach wäre!“

Die häuslichen Probeleser aus 1. und 2. Klasse freuten sich v.a. an einer phantastischen Reisegeschichte, bei der sogar auf einem Elefanten geritten wurde, und auch darüber, viele biblische Orte, Namen und Zusammenhänge wiederzuerkennen.

Auch dieses Buch wird bald, wie auch die anderen hier in den Impulsen bereits vorgestellten, in der Leseecke in St. Stephanus zum Anschauen und Lesen bereitstehen!

Das familienfreundliche Team St. Stephanus wünscht euch ein fröhliches und friedliches Wochenende!

Das Wochenblatt vom 26. Mai finden Sie hier.

Brief vom 5. Mai 2024

Liebe Familien,

das Buch „Vom Taufen kriegt man nasse Haare“ habe ich einmal „durchgeblättert“, ich habe es auch „durchgelesen“ und danach noch einmal „nachgelesen“.
Und jetzt soll-möchte-darf ich Euch etwas davon erzählen.

Als erstes sind mir Ben, Nelly, Noah, Johannes, Henry, Lea, Susanne, Frank und Jürgen aufgefallen, ganz viele Menschen, die mit ihren Namen in dem Buch vorkommen.
Dann welche, die für uns ganz besonders sind und wir vielleicht deswegen einfach nur Mama, Papa, Oma, Opa, der Pfarrer und Gott nennen.
Ganz am Ende kommen auch die Giraffe, der Hase und Teddy ins Spiel.

Jeder einzelne macht etwas ganz besonderes oder „ist einfach ganz besonders“ in dieser Geschichte.

Es ist ein richtig interessantes Buch mit Eindrücken eines Kindes und dadurch auch Tipps für uns Erwachsene. Ihr werdet es mit den anderen Büchern, von denen wir Euch in diesen Wochen etwas erzählen, im Bücherbereich in unserer Kirche finden.

Mario und das Familienfreundliche Team wünschen Euch und all euren ganz besonderen Mitmenschen eine von Gott gesegnete Woche.

Das Wochenblatt vom 5. Mai 2024 finden Sie hier.

Brief vom 19. April 2024

Liebe Familien,

zuerst: Ganz herzliche Einladung zum Familiengottesdienst, jetzt am Sonntag, 21. April, um 10.00 Uhr in St. Marien, vorbereitet vom Familiengottesdienstkreis in St. Marien und anschließend zum Begegnungsfest mit Mittagsbuffet, spielen, Hüpfburg (nur wenn es nicht regnet), Kinderschminken, netten Gesprächen und und und … auf dem Kirchplatz und bei Regen im Gemeindehaus von St. Marien (weitere Infos im Anhang).

Und mit einem herzlichen Gruß aus dem familienfreundlichen Team schon jetzt die Einladung für den darauffolgenden Sonntag, 28. April, um 10.30 Uhr zum „familienfreundlichen“ ökumenischen Gottesdienst in St. Stephanus. Danach sind alle zu einem gemeinsamen Kirchenschmaus, also auch zum Mittagessen eingeladen und die Kinder können noch spielen oder auch mal eine Kinderbibel anschauen und dazu malen.

Damit bin ich nun beim Thema unserer Familienpost, „unserem Bücherwurm“, unserem Impuls zur Zeit zum Thema religiöse Bücher für Kinder:
Ich werde oft nach einem Tipp für eine Kinderbibel gefragt. Vielleicht seid ihr auch noch auf der Suche nach einer passenden Ausgabe für Euch zuhause oder auch zum Verschenken.

Es gibt eine Bibelbilderbuch-Reihe mit fünf Bänden, die ich immer wieder gern für die Jüngsten empfehle und auch schon oft an Familien bzw. die Kinder verschenkt habe. Das ist meiner Ansicht nach ein echter Klassiker mit sehr schönen Bildern von Kees de Kort und sehr guten kurzen Texten zum Vorlesen für die Jüngsten. Man findet darin ausgewählte wichtige biblische Geschichten, mit denen die Kinder sozusagen wachsen und aufwachsen können.
Da es fünf Bände sind (zwei für das Alte Testament und drei für das Neue Testament) eignet sich diese Bilderbuch-Reihe auch gut zum Kaufen oder Schenken nach und nach, z.B. zur Geburt, zur Taufe, zu den Geburtstagen, zu Weihnachten usw. … Dieses Bibelbilderbuch ist herausgegeben von der Deutschen Bibelgesellschaft. Es ist auch ein guter Tipp, Bibeln der deutschen Bibelgesellschaft zu nehmen oder auch aus dem katholischen Bibelwerk Stuttgart, da ist man auf jeden Fall bei einem guten Verlag.

Für etwas ältere Kinder ab ca. 2./3. Klasse empfehle ich gern die „Neukirchener Kinderbibel“ mit deutlich mehr Text, ich finde auch die zweispaltige Druckschrift gut und die größere Auswahl an Geschichten. Die Bibel ist auch noch geeignet bzw. sehr schön zum gemeinsamen Lesen.

Für noch ältere Kinder, durchaus etwas anspruchsvoller und moderner aufgemacht, habe ich vor kurzem „Unsere allerbeste Kinderbibel“ entdeckt. Hier sind die Bibelstellen nach der „Gute Nachricht Bibel“ zitiert. Diese Bibel ist mal was ganz anderes für die Kids zum selberlesen und darin herumstöbern.
Durch die ganz andere Art der Bilder und mit einigen Erläuterungen im Text, werden in dieser Bibel, so finde ich, auch Geschichten, die den Kids vielleicht schon bekannt sind, nochmal ganz neu und aktualisiert nahegebracht.

In der nächsten Zeit möchten wir in St. Stephanus nach und nach die Bücher, die wir hier in der Familienpost vorstellen zum Anschauen auslegen.
Diese drei Bibeln werden wir z.B. am 28. April zum Anschauen in der kath. Kirche St. Stephanus auslegen Viel Spaß beim Anschauen, Vorlesen, Lesen.

Bis bald, vielleicht sehen wir uns jetzt am 21. April in St. Marien oder am 28. April in St. Stephanus. Egal wo ihr seid, wir wünschen Euch einen gesegneten schönen Familiensonntag,
Jutta Segger und das familienfreundliche Team

Das Wochenblatt vom 21. April 2024 finden Sie hier.

Und hier finden Sie die Einladung zum Familiengottesdienst mit anschließendem Begegnungsfest am 21. April 2024 in St. Marien.

Brief vom 5. April 2024

Liebe Familien,

Gibt es bei euch zuhause Bilderbuchfans und Bücherwürmer?
Wir möchten euch in den nächsten Wochen in den Familienimpulsen Kinderbücher aus den Themenbereichen Kirche, Bibel sowie Religion im Alltag vorstellen, die uns im familienfreundlichen Team gefallen haben. Wir hoffen, dass wir euch damit neugierig machen können, denn diese Bücher wird es in Zukunft auch in St. Stephanus geben: Zum Anschauen für euch, vor/während/nach dem Gottesdienst! Wir werden dafür einen ganz besonderen, gemütlichen Bücherbereich einrichten.

Vielleicht habt ihr schon mal gehört, dass jemand von der Bibel als „dem Buch der Bücher“ gesprochen hat. Ich dachte früher, dass das bedeuten solle, dass es ein wichtiges oder sogar das wichtigste Buch ist, das es gibt.
Die Bezeichnung ist aber tatsächlich wörtlich zu verstehen, denn das Wort „Bibel“ ist aus dem Griechischen übersetzt und bedeutet „Bücher“! Die Bibel ist sozusagen eine Bibliothek aus über 70 Büchern (die genaue Anzahl variiert ein wenig in den verschiedenen Konfessionen, Übersetzungen und Ausgaben). Ganz grob ist die Bibliothek durch einen „Flur“ unterteilt, auf dessen einer Seite sich das Alte und auf der anderen Seite das Neue Testament befindet.

Als Einstieg in die Bücher der Bibel und ihre Geschichten gibt es auch viele „Kinderbibliotheken“. Eine davon möchte ich euch heute vorstellen:
„Mein großes Bibel-Wimmelbuch“ (gestaltet von Antonie Schneider und Melanie Brockamp, erschienen im Coppenrath Verlag) ist laut Cover ab 36+ Monaten empfohlen, aber ich glaube, dass auch Jüngere schon an den lebhaften, detaillierten Bildern Freude haben – und selbst die Grundschüler bei uns zuhause haben es sich interessiert angeguckt.
Auf sieben großformatigen Aufklappseiten erzählt das Buch die bekanntesten Geschichten aus dem Alten und dem Neuen Testament, dabei ist der Text quasi als unaufdringliche Erklärung des Bildes an der rechten Seite angebracht. Die Sprache ist einfach gehalten, gut vorlesbar und selbst ohne Vorleser erzählen die Bilder schon eine Menge Geschichten. Detailausschnitte laden zum Suchen und Wiederfinden der Motive im großen Bild ein.
Der Text endet mit dem Ostermorgen. Die Jünger fassten wieder Mut und „reisten durch die ganze Welt und erzählten den Menschen die frohe Botschaft von Jesus“.

Das passt doch gut! In diesem Sinne: Ein schönes Wochenende wünscht euch das familienfreundliche Team St. Stephanus 

Samstag, 13. April: Zum Flohmarkt „Alles rund ums Kind“ lädt das Eltern-Kind-Feier-Team am Samstag, 13. April, von 9 Uhr bis 14 Uhr ins Gemeindehaus St. Marien (Friedenstr. 8 C) ein. Infos und Anmeldung per E-Mail an N. Schreiner.

Sonntag, 21. April: Herzliche Einladung zum Familiengottesdienst am Sonntag, 21. April, um 10.00 Uhr in St. Marien (Friedenstraße 8). Anschließend laden das Jugendteam und das Café International zu einem Begegnungsfest für Groß und Klein, für Jung und Alt, für Alleinstehende und Familien, für Einheimische, Zugezogene und Geflüchtete ein. Nach dem Motto des biblischen Zitates aus dem Hebräerbrief – „Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.“ (Hebr 13,2) – dürfen alle an einer großen Mittagstafel-Solitafel Platz nehmen. Für Kinder gibt es außerdem Spiele, eine Hüpfburg und das Spielmobil. Für die Erwachsenen gibt es sicher anregende Begegnungen, gute Kennenlerngespräche und lebendige konkrete Zeichen einer offenen, toleranten und gastfreundlichen Gesellschaft, (nicht nur) hier auf dem Kirchplatz und in unserer Gemeinde.

Das Wochenblatt vom 7. April 2024 finden Sie hier.

Brief vom 16. Juni 2024

Hallo liebe Kinder und liebe Eltern,

ich habe in dieser Woche jeden Abend mit meinem Sohn ein Buch gelesen, das uns daran erinnert, wie bunt und wunderschön diese Welt ist. Die Geschichte darin kennt jeder. Das Buch erzählt nämlich von der Arche Noah. Wenn man es genau nimmt, erscheint Gott hier im ersten Moment für mich immer im schlechten Licht. Der Gedanke, dass Gott alle Menschen außer Noah umbringt und auch alle Tiere außer jeweils zwei ertrinken müssen, behagt mir jedes Mal nicht und selbst mein Sohn hat das von sich aus kritisch hinterfragt. Für mich zeigt diese Geschichte immer, dass auch Gott nicht unfehlbar ist und sich das sogar eingestehen kann. Immerhin verspricht er am Ende, dass er es nicht wieder tun wird und gibt uns ein Zeichen dieses Versprechens – den Regenbogen.

So ein Regenbogen birgt folglich immer viele Bedeutungen. Er erinnert daran, dass Gott für Noah, seine Familie und die Tiere da war und sie beschützt hat. Gleichzeitig erinnert er an dieses Versprechen Gottes, dass es nie wieder eine solche Flut geben soll.

Falls ihr euch jetzt nicht ganz sicher seid, wie die Geschichte eigentlich genau geht oder nicht mehr wisst, welche Rolle die Taube in der Geschichte spielt, ist das nicht schlimm, kommt einfach in der Kirche vorbei und schnappt euch das tolle Buch von der Arche Noah, das mich und meine Familie die letzte Woche begleitet hat. Ich denke, dass ich hier gerade nur einen der vielen wichtigen Aspekte angesprochen habe, aber die E-Mail wäre zu lang, wenn ich alle erwähnen würde. Also kommt vorbei und lest die Geschichte selber, um eure eigenen wichtigen Elemente zu entdecken.

Demnächst wird unsere Bücherecke in der Kirche auch endlich eingeweiht. Ihr müsst also nicht mehr lange warten.

Euch allen einen schönen Sonntag und vielleicht sieht man sich ja mal wieder im Gottesdienst.
Ulricke und das familienfreundliche Team

Das Wochenblatt vom 16. Juni 2024 finden Sie hier.

Brief vom 2. Juni 2024

Liebe Familien,

im heutigen Familienimpuls stelle ich euch das Buch „Den Kindern erklärt: Die Messfeier“ vor. Aus dem Verlag Butzon & Bercker gibt es in dieser Reihe diverse Heftchen, z.B. zu den Festen, Schöpfung, Symbolen oder den Sakramenten (um nur wenige zu nennen). Gedacht ist die Reihe für Vorschul- und Grundschulkinder, wobei sie auch für mich als Mutter (noch) informativ ist. Die Teile der Messfeier werden in „Die Messfeier“ erklärt, mit Bildern verdeutlicht und es gibt auch immer kleine Zusatzimpulse am Textrand.
… und das Heftchen ist bald (zusammen mit den anderen vorgestellten Büchern) zu finden im Kirchraum in St. Stephanus (Ankündigung folgt!).

Diese Woche feiern wir Fronleichnam. Einige aus dem Team haben sich vorgenommen, am Sonntag an der Prozession in Bleckede teilzunehmen. Vielleicht sieht man sich?
Eine gute Woche!

Judith und das familienfreundliche Team von St. Stephanus

Das Wochenblatt vom 2. Juni 2024 finden Sie hier.

Brief vom 19. Mai 2024

Hallo liebe Kinder und liebe Eltern,

in unserer Reihe „Kinderbibel“ stelle ich Euch das Buch „Das Haus Gottes“ vor. Autor ist Reinhard Abeln, erschienen ist es im Verlag Butzon & Bercker.

In dem Buch werden alle wichtigen Elemente einer Kirche aus dem Außenbereich und natürlich auch dem Innenbereich kindgerecht erklärt. Zum besseren Verständnis helfen Bilder zum jeweiligen Thema.
Als eine kleine Aufzählung werden folgende Themen behandelt: Kirchengebäude, Glocke, Kirchenraum, Weihwasserbecken, Altar und vieles mehr.

Für jeden Bereich gibt es auch Zusatzinformationen, wie zum Beispiel Bibeltextstellen. Als kleines Beispiel: Wisst Ihr, was ein Hahn mit der Kirche zu tun hat?

Während des Lesens werden Kinder zu einer Entdeckungsreise in der Kirche angeregt.

Markus und das gesamte Team des Familienfreundlichen Teams wünschen Euch viel Spaß auf Eurer Entdeckungsreise während oder nach einem Gottesdienst, und natürlich ein langes sonniges Pfingstwochenende!

Das Wochenblatt vom 19. Mai 2024 finden Sie hier.

Brief vom 28. April

Liebe Familien,

wenn einer so ganz konkret fragt: „Wie ist Gott eigentlich so?“, finde ich das ganz schön schwierig.

In dem Buch, dass ich euch vorstellen möchte, findet Annas Mutter eine vielleicht überraschende, aber ganz einfache Antwort: „Gott ist wie Himbeereis“. Das macht Anna nämlich glücklich, genauso wie ihr Kuscheltierfreund und in Pfützen springen.
Aber auch, wenn was Doofes passiert, ist Gott da und möchte trösten, so wie Mama, als Anna vor kurzem hingefallen war.

Eine Antwort von Annas Mutter, hat mir besonders gutgetan: Gott ist wie Luft, immer da und für alle Menschen, einfach so. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir alle Gott ein- und ausatmen. Auch dann, wenn wir gerade nicht dran glauben und auch die, die von Gott noch nie gehört haben.

Wie ist Gott eigentlich so?
Bestimmt findet ihr in eurer Familie noch ganz andere eigene Antworten.

Carola und das familienfreundliche Team wünschen euch eine gute Woche.

Wir laden euch auch ein zu einem ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, 28. April, um 10.30 Uhr in St. Stephanus. Beginn ist in der ev. Kirche, dann ziehen die Kinder in die kath. Kirche, um dort einen kreativen, biblischen Impuls mit Liedern und Gebeten zu erleben. Beim anschließenden Mittags-„Kirchenschmaus“ gibt es Nudeln und Pizza. Wir freuen uns auf euch.

Das Wochenblatt vom 28. April finden Sie hier.

Brief vom 13. April 2024

Liebe Familien,

In unserer Reihe zu Kinderbüchern zum Thema „Kirche, Bibel und Religion“ stelle ich euch heute „Das Kirchenjahr für kleine Entdecker“ von Andrea Deininger aus dem Verlag Camino vor.

Das Buch ist ein Wimmelbuch, allerdings nicht so klassisch, sondern explizit mit katholischen Riten und Traditionen. Bei uns liegt es das ganze Jahr über griffbereit, weil es uns das Kirchenjahr über begleitet. Interessant finde ich, dass es auch Bräuche aufzeichnet, die wir eher aus anderen Bereichen Deutschlands kennen: so findet man zu Ostern die Osterbrunnen oder Palmstöcke, der Fronleichnamsumzug mit Kirchenfest sind vertreten und auch sehr schöne Seiten zu Erntedank, Martin und Weihnachten. Es gibt wirklich viel zu entdecken – daher eine echte Herzensempfehlung. Lasst euch vom Cover inspirieren.

Das Buch findet ihr – wie alle anderen Bücher – ganz bald (Ankündigung folgt!) – in St. Stephanus zum Stöbern aus.

Eine gute Woche wünscht euch Judith (vom Familienfreundlichen Team St. Stephanus)

Das Wochenblatt vom 14. April 2024 finden Sie hier.

Brief vom 29. März 2024

Vorab eine herzliche Einladung zu den folgenden familienfreundlichen Veranstaltungen heute und am Wochenende:

  • Karfreitag (10:30 Uhr, St. Stephanus): Wir machen uns gemeinsam auf und gehen den (Kinder-) Kreuzweg.
  • Karsamstag (17 Uhr, St. Stephanus): Wir gestalten u.a. eine eigene Osterkerze für die Familie.
  • Ostersonntag (10:30 Uhr, St. Stephanus): Wir erleben gemeinsam das Wunder von Ostern!

Hallo liebe Kinder, hallo liebe Eltern!

Ostern steht kurz vor der Tür und auch wenn es nicht so scheint, ist Ostern das wichtigste Fest im christlichen Jahr. Genau, ihr habt richtig gelesen: Ostern, nicht Weihnachten. An Ostern erfahren wir: Jesus war tot und ist auferstanden. Aus dem Tod entsteht neues Leben.
So traurig es auch ist, die Geschichte zu hören, wie Jesus gefangen genommen wurde und schließlich am Kreuz starb, so wichtig ist es auch, zu wissen, dass Jesus nicht tot geblieben ist. Nein, Gott hat Jesus vom Tod auferweckt! Und das ist, was am Ende zählt: Es wurde alles gut. Nachdem Jesus gestorben war, dachten alle seine Freundinnen und Freunde, dass alles, was er getan und gesagt hatte, nur wie ein schöner Traum gewesen war. Wie eine Seifenblase schien der Traum jetzt geplatzt. Doch dann geschah etwas, von dem sie nie zu träumen gewagt hätten: das Wunder von Ostern.
Die Bibel erzählt uns, wie am dritten Tag, nachdem Jesus gestorben war, die Frauen an sein Grab kamen und es leer vorfanden. Ein Engel erschien und sagte ihnen, dass Jesus nicht tot sei, Jesus sei von den Toten auferstanden. Später am Tag erschien Jesus den Frauen, Freunden und weiteren Menschen und alle erlebten das gleiche unvorstellbare Wunder. Sie hatten Jesus am Kreuze sterben sehen und nun weilte er wieder unter ihnen.
An Ostern feiern wir also die Hoffnung und das Geheimnis der Wiederauferstehung.
Gemeinsam möchten wir deswegen Karfreitag mit dem Kinderkreuzweg (10:30 Uhr, St. Stephanus) den schweren Gang zum Kreuz und den Tod von Jesus feiern, um Samstag (17 Uhr, St. Stephanus) oder Ostersonntag (10:30 Uhr, St. Stephanus) das Wunder von Ostern zu erleben.
Vielleicht sehen wir uns ja bei einer der Veranstaltungen.
Ansonsten wünsche ich schöne Ostertage und natürlich viele bunte Ostereier ;)

Ulricke und das familienfreundliche Team

Das Wochenblatt vom 24. März 2024 finden Sie hier.

Frühere Aktionen des Teams „Familienfreundliche Gottesdienste“

Familienfreundlicher Gottesdienst am 28. April 2024

Das familienfreundliche Team lädt Familien zum ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, 28. April, um 10.30 Uhr in St. Stephanus ein. Wir beginnen gemeinsam in der ev. Kirche und gehen dann mit den Kindern zum kreativen biblischen Impuls mit Liedern und Gebeten in die kath. Kirche. Zum Segen kehren wir in den ökumenischen Gottesdienst zurück.

Nach dem Gottesdienst sind alle zum „Kirchenschmaus“ mit gemeinsamem Mittagessen eingeladen.

Fastenaktion 2024 im Ökumenischen Zentrum

Die diesjährige Fastenaktion im Ökumenischen Zentrum St. Stephanus wird am Sonntag, 18. Februar, 10.30 Uhr mit einer ökumenischen Wort-Gottes-Feier in familienfreundlicher Gestaltung mit Vorstellung der Projekte in Bolivien und Peru eröffnet. Anschließend sind alle zum Fastenessen mit vegetarischem Buffet (inklusive leckerer Getränke) und zum Besuch des Eine-Welt-Verkaufsstands eingeladen.

Am Sonntag, 25. Februar, wird nach der Heiligen Messe ebenfalls zum Fastenessen mit einem Pastagericht eingeladen.

Am Sonntag, 3. März, wird die Heilige Messe von der St.-Ursula-Schule mitgestaltet und Frau Dr. Kuhl-Jockel wird als Vertreterin der Boliviengruppe aus St. Maria Königin in Bleckede über das Partnerprojekt in Titicachi, Bolivien, berichten. Danach werden südamerikanische Speisen angeboten.

Ökumenischer Familiengottesdienst am 24. September

Herzliche Einladung zum ökumenischen Familiengottesdienst am Sonntag, 24. September, um 10.30 Uhr im ökumenischen Zentrum St. Stephanus. Nach dem Gottesdienst anlässlich des Gemeindegeburtstages von St. Stephanus gibt es einen Mittagsimbiss für die ganze Gemeinde. Anschließend lädt das familienfreundliche Team alle Familien auf den nahegelegenen Aktivspielplatz zu Lagerfeuer mit Stockbrot, zum Spielen, Klönen und mehr ein.

Spaziergang im Frühling am 18. Juni 2023

Herzliche Einladung zu einem Spaziergang im Frühling für jung und alt, allein, zu zweit oder mit Kind und Kegel.

Sonntag, 18. Juni 2023, nach den Gottesdienste in St. Marien und St. Stephanus werden wir zusammen um 12.30 Uhr in der Innenstadt Mittagessen. Danach erwartet uns ein Spaziergang der Ilmenau entlang nach Bardowick.

Mehr Infos: Familie Scheidler 0171/5687537 oder Familie Puliafito 0174/6618319

Weitere Informationen (u.a. Anmeldung) finden Sie hier.

Familien-Gottesdienst in St. Stephanus am 18. Juni

Das familienfreundliche Team lädt zu einem Familiengottesdienst in der Heilige Messe am Sonntag, 18. Juni, um 10.30 Uhr in St. Stephanus ein. Mit dem Motto „Wir sind alle Jesu Jünger“ feiern wir. Besonders auch für jüngere Kinder geeignet.

Treffen des familienfreundlichen Teams am 24. Mai

Das familienfreundliche Team trifft sich am Mittwoch, 24. Mai, um 19.00 Uhr in St. Stephanus.

Gemeinsame Aufgabe im Team ist es, das Leben der Gemeinde familienfreundlich zu gestalten, Familiengottesdienste, Familienausflüge (wie z.B. den Ausflug zum Schäfer im April oder mit dem Heideexpress nach Bleckede im Mai) und weitere Angebote für Familien zu gestalten.

Das familienfreundliche Team versendet auch jede Woche am Freitag eine „Familienpost per E-Mail“ mit einem inhaltlichen Impuls sowie Infos und Einladungen zu Aktionen für Familien. Wer diese Familienpost erhalten möchte, melde sich bitte bei Gemeindereferentin Jutta Segger per E-Mail.

Das familienfreundliche Team trifft sich in der Regel ca. alle sechs Wochen und sucht noch Mütter und Väter, die sich mit ihren Ideen und Talenten einbringen möchten. Bei Interesse bitte bei Jutta Segger melden.

Familien-Gemeindeausflug mit dem Heideexpress nach Bleckede (6. Mai)

Einsteigen, Zusteigen, Dabeisein!

Das familienfreundliche Team lädt Familien und andere Interessierte zum Familien-Gemeindeausflug mit dem Heideexpress nach Bleckede am Samstag, 6. Mai, ein. Vom Lüneburger Bahnhof aus geht es um 10.00 Uhr mit dem Heideexpress nach Bleckede und zurück (Rückkehr gegen 17.30 Uhr). In Bleckede wird auf dem Gelände der dortigen katholischen Kirchengemeinde St. Maria Königin gemeinsame Familienzeit verbracht mit Essen, Spielen, kreativen Aktionen und einem Open-Air-Gottesdienst (bei Regen in der Kirche).

Wir bitten für das Buffet um eine mitgebrachte Speise (Salat o.ä.), die nicht im Zug transportiert werden muss, sondern mit einem Begleitfahrzeug mitgenommen wird. Dazu gibt es Bratwurst und Vegetarisches vom Grill.

Für den Ausflug ist eine verbindliche (schnelle) Anmeldung bei Jutta Segger, Gemeindereferentin, per E-Mail notwendig, da es nur begrenzte Plätze im Zug gibt. Nachfragen auch über Telefon, Mobil: 01573 67 37 913. Wer bei den Spielaktionen oder beim Grillbuffet unterstützend mithelfen oder sich noch für die Fahrt anmelden mag, melde sich bitte bei Frau Jutta Segger.

Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen 2023

Das familienfreundliche Team St. Stephanus lädt Familien zu besonderen Gottesdiensten an den Kar- und Ostertagen ein:

  • Karfreitag, 7. April, 10.30 Uhr: „Seht das Zeichen, seht das Kreuz, es bedeutet Leben“, Familienkreuzweggebet.
  • Karsamstag, 8. April, 17 Uhr: „Auf dem Weg zum Licht“. Familiengottesdienst zum Beginn des Osterfestes.
  • Ostermontag, 10. April, 10.30 Uhr: „Wir singen alle Hallelu – auf dem Weg zum Leben“.

Familiengottesdienst feiern in der Hl. Messe in St. Stephanus heißt: die Gottesdienste sind lebendig und kreativ gestaltet und auch für Familien mit jüngeren Kindern geeignet.

Adventsgottesdienst und Familienbrunch (11. Dezember)

Am 3. Adventssonntag (11. Dezember) lädt das familienfreundliche Team St. Stephanus um 10.30 Uhr zu einem Adventsgottesdienst mit anschließendem „Familienbrunch“ ein. Der Gottesdienst in der kath. Kirche St. Stephanus (keine Hl. Messe) ist besonders für Familien mit jüngeren Kindern geeignet. Nähere Infos folgen.

Kontakt: Jutta Segger, Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de.

„Familiennachmittag rund um St. Martin“ in St. Stephanus

Das familienfreundliche Team lädt am Samstag, 12. November, von 15 bis ca. 17.30 Uhr zum „Familiennachmittag rund um St. Martin“ ins ökumenische Zentrum St. Stephanus ein. Im bunten Familiengottesdienst gibt es verschiedene kreative Mitmachangebote zum Thema „Teilen wie St. Martin“. Bitte Gebäck zum Kaffeetrinken und ein Kleidungsstück und/oder Spielzeug zum Teilen als Spende für das „Caritas-Kinderland“ mitbringen und, falls gewünscht, auch eine Laterne für einen abschließenden Laternengang.

Anmeldungen bitte an Jutta Segger per Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de.

„Laudato si – sei gepriesen für alle deine Tiere“ (8. Oktober 2022)

Laudato si – sei gepriesen für alle deine Tiere“. Unter diesem Motto lädt das familienfreundliche Team am Samstag, 8. Oktober, von 14 bis ca. 17.30 Uhr herzlich zum gemeinsamen Familienausflug mit Besuch im Wildgehege Lüneburg im „Arche Park“ am Kreideberg (Anschrift Parkplatz: Ochtmisser Kirchsteig) ein.

Treffen ist am Pavillon (Eingang Arche Park) ab 14 Uhr.

Um 14.30 Uhr beginnt eine gemeinsame „Entdeckungsreise“ mit einer Tierpflegerin durch die Wildgehege mit Führung, Füttern, Streicheln und Kennenlernen der Tiere. Hühner, Schweine, Gänse, Rinder, Moorschnucken, Ziegen können hautnah erlebt werden.

Anschließend (etwa 16 Uhr) gibt es ein gemeinsames Picknick. Dafür bitte Verpflegung für alle „Zweibeiner“ und entsprechendes Geschirr mitbringen, für warme Getränke, Kaffee und Tee, ist gesorgt.

Nach dem Picknick wird der Nachmittag mit einem gemeinsamen Schöpfungslob mit Liedern, Bewegung und Gebet unter freiem Himmel oder unterm Pavillon abgeschlossen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitte schnell anmelden bei Gemeindereferentin Jutta Segger, Mobil: 01573 / 67 37 913 oder per Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de (auch für Rückfragen).

Herzliche Einladung zum Familien-Gottesdienst am 19. Juni

Der nächste Familiengottesdienst vom familienfreundlichen Team findet am 19. Juni um 10.30 Uhr in der Heiligen Messe in St. Stephanus statt. Anschließend wird zum gemeinsamen Picknick eingeladen. Dazu bitte einen eigenen Mittagssnack mitbringen. Anmeldungen sind nicht mehr Pflicht, werden aber dennoch gern entgegengenommen.

Weitere Infos dazu finden Sie im Impuls zum 12. Juni.

„Familien mit Ausblick“ (22. Mai 2022)

Das familienfreundliche Team lädt am 22. Mai zu einem Familiengottesdienst mit kleinem Ausflug in das Naherholungsgebiet Hambörn bei Südergellersen ein. Wir wollen unter dem Motto „Familien mit Ausblick“ einen Open-Air-Gottesdienst feiern, mit einem kleinen Spielfest bei dem dortigen Aussichtsturm und Urwald mit Waldblick die Natur erkunden und gemeinsam picknicken (bitte Picknick und Picknickdecke mitbringen). Treffen um 14.30 Uhr in Hambörn: Parkplatz in Hambörn, 21394 Südergellersen.

Wir bitten um Anmeldung bei Jutta Segger bis Freitagabend per Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de oder Tel: 01573 67 37 913. Wer sich erst am Samstag entscheidet oder spontan kommen möchte, melde sich ab Samstag bitte unter der Handynummer: 01573 624 08 43.

Familienkreuzweg am 15. April

Das familienfreundliche Team lädt Karfreitag, 15. April, 10.30 Uhr zum Familienkreuzweg nach St. Stephanus  ein.

Ökumenischer Familiengottesdienst am 6. März 2022

Herzliche Einladung zum ökumenischen Familiengottesdienst am Sonntag, 6. März, um 10.30 Uhr in der kath. Kirche St. Stephanus zum Beginn der diesjährigen ökumenischen Fastenaktion in St. Stephanus.

Nach dem Gottesdienst kann ein italienisches Pastagericht als „Fastenessen to go“ gegen eine Spende mitgenommen werden. Um Vorbestellung für die „italienische Fastenmahlzeit“ wird per Email: st.stephanus(ät)kath-kirche-lg.de bis Dienstag, den 1. März, gebeten. Der Erlös der Aktion ist für die Partnerprojekte in Bolivien und Peru bestimmt.

Der Gottesdienst wird kreativ und kommunikativ für Kinder und Erwachsene vom familienfreundlichen Team und Gemeindereferentin Jutta Segger in Zusammenarbeit mit der evangelischen Pastorin Ina Schaede gestaltet. Die Anmeldung über kklg.secretarius.de ist nicht notwendig, die Kontaktdaten werden vor Ort erfasst. Familien können sich trotzdem gern per Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de oder per Handy: 01573 / 67 37 913 anmelden.

Familienimpuls am 13. Februar 2022

Das familienfreundliche Team lädt am Sonntag, 13. Februar, um 15 Uhr zu einem Familienimpuls (besonders Familien mit kleinen Kindern) in die kath. Kirche St. Stephanus ein.

In einem kurzen Gottesdienst-Impuls in der kath. Kirche wird eine biblische Geschichte erlebbar und mit Gebet, Basteln und Singen mit Bewegung umrahmt. Alles mit genügend Abstand, mit Maske und sehr guter Belüftung in der Kirche. Bitte wie bei allen Gottesdiensten den 3G-Nachweis für Erwachsene mitbringen. Es wird für alle ein Schnelltest zuhause empfohlen. Danach sind die Familien in kleinen Gruppen zum Spielen und Singen am Lagerfeuer mit Stockbrot auf dem nahegelegenen Aktivspielplatz eingeladen.

Die Plätze sind begrenzt. Anmeldung bis Donnerstag, 10. Februar, bei Jutta Segger, Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de oder per Handy: 01573 67 37 913

Adventlicher Familienimpuls „Adventszeit – Zeit der guten Hoffnung“

Das familienfreundliche Team lädt am Sonntag, 12. Dezember, um 10.30 Uhr zu einem adventlichen Familienimpuls „Adventszeit – Zeit der guten Hoffnung“ in die Kirche St. Stephanus ein. Corona bedingt wird ein kurzer, etwa 30-minütiger Gottesdienst mit ausreichend Abstand gefeiert und ohne Stimme, aber mit Bewegung „gesungen“.

Anschließend wird zum gemeinsamen adventlichen Singen auf die Terrasse eingeladen, das gemeinsame Kaffeetrinken muss leider ausfallen.

Anmeldung bis 9. Dezember bei Gemeindereferentin Jutta Segger, Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de oder per Telefon: 04131 / 60 30 914; mobil: 01573 / 67 37 913.

St.-Martin-Familiengottesdienst am 14. November

Das familienfreundliche Team St. Stephanus lädt wieder ein zum Familiengottesdienst am Sonntag, 14. November, um 15 Uhr in der kath. Kirche St. Stephanus.

Dabei steht der Heilige Martin im Mittelpunkt. Mit kreativen Impulsen, Liedern und Gebeten mit Bewegung ist dieser Gottesdienst auch sehr gut für Familien mit jüngeren Kindern geeignet.

Im Anschluss gibt es die Gelegenheit zum Beisammensein am Feuerkorb auf der Terrasse bei einer Tasse Kaffee oder Tee, einem Getränk für Kinder und einem Martinshörnchen oder Martinsgebäck. Dort können sich die Familien in kleinen Gruppen zu anschließenden kleinen Laterne-Spaziergängen zusammenschließen.

Die Zahl der teilnehmenden Familien ist begrenzt. Es wird um Anmeldung mit Angabe der Telefonnummer, Adresse und Alter der Kinder gebeten bei: Jutta Segger per Handy: 01573 67 37 913 oder per Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de

Familien-Gottesdienst am 10. Oktober

Herzliche Einladung zum Familiengottesdienst am Sonntag, 10. Oktober, um 15 Uhr im ökumenischen Zentrum St. Stephanus. Der Gottesdienst wird bei gutem Wetter wieder draußen auf der Terrasse gefeiert. Bei schlechtem Wetter können wir die ev. Kirche nutzen. Eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldung und Information bei Jutta Segger per Handy: 01573 67 37 913 oder per Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de.

„Ohrwurm“

„Ohrwurm“

An jedem Wochenende verschickt das Team der familienfreundlichen Gottesdienste per Email einen „Ohrwurm“. Außerdem erhalten Familien und andere Interessierte mit dieser wöchentlichen Email auch aktuelle Infos für Familien. Wer diesen „Ohrwurm“ gern jeden Freitag bekommen möchte, kann sich unter der Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de bei der Gemeindereferentin Jutta Segger dafür anmelden.

Sie können das „Ohrwurm“-Lied allein auch – etwas später als per eMail – hier auf dieser Homepage anschauen, auf dieser Seite, sofort im Anschluss; die Informationen sind hier nicht enthalten.

Die noch früheren „Ohrwürmer“ finden Sie in unserem „Ohrwurm“-Archiv.

Open-Air-Familien-Gottesdienst (auch mit jüngeren Kindern) am 27. Juni 2021

Das Team der familienfreundlichen Gottesdienste lädt ein zum Open-Air-Familiengottesdienst für Familien auch mit jüngeren Kindern am Sonntag, 27. Juni, um 16.00 Uhr auf der Terrasse im ökumenischen Zentrum St. Stephanus. Hinterher gibt es die Möglichkeit zur Begegnung und zum Spielen auf dem Aktivspielplatz Kaltenmoor.

Anmeldung, bitte mit Alter der Kinder, bei Jutta Segger, Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de oder per Handy: 01573 67 37 913.

Pfingst-Touren „Rund um St. Stephanus“ / „Rund um St. Marien“

Pfingsten ist kein Fest zum Anfassen. Es gibt keine Krippe, keine Plätzchen, keinen Osterhasen. Aber es ist ein Fest zum Wohlfühlen. Es schenkt uns freie Tage und oft schönes Wetter. Viele Familien unternehmen etwas gemeinsam. Das familienfreundliche Team möchte Sie zu einer kleinen Tour „Rund um St. Stephanus“ oder/und „Rund um St. Marien“ einladen. Auf dem Weg gibt es an verschiedenen Stationen Impulse und Überraschungen, um mit Kindern (oder auch ohne) Pfingsten neu zu entdecken und zu verstehen. Der Plan für die Wege und weitere Informationen sind ab Freitag, 21. Mai, erhältlich bei Jutta Segger, Tel: 01573 / 67 37 913, Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de, im nächsten Wochenblatt und dann auch hier auf unserer Homepage.

Familien-Gottesdienst am 2. Mai 2021

Herzliche Einladung zum Familiengottesdienst (auch für Familien mit jüngeren Kindern) am Sonntag, 2. Mai, um 16 Uhr im ökumenischen Zentrum St. Stephanus. Bei trockenem Wetter findet der Gottesdienst im Innenhof des Zentrums statt, bei Regen kann in die groß geöffnete evangelische Kirche ausgewichen werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen (mit Angabe des Alters der Kinder) bei Gemeindereferentin Jutta Segger: segger(ät)kath-kirche-lg.de, Tel.: 04131 / 60 30 914 oder Mobil: 01573 / 67 37 913.

Aktion Osterspaziergang (4.-11. April 2021)

Aktion Osterspaziergang des Teams Familienfreundliche Gottesdienste von Ostersonntag, 4. April, bis Sonntag, 11. April: Wir laden alle ein, vor ihrem Haus, ihrer Wohnung, im Garten Spaziergängern eine österliche Anregung zu geben oder einfach eine Freude für die Augen zu bereiten. Ideen finden Sie in ausgelegten Flyern oder im Anhang der Gemeinde-Email vom 26. März oder hier auf dieser Homepage. Wer sich an der Aktion beteiligen oder/und einen Spaziergang zu einzelnen Stationen machen möchte, meldet sich bitte bei Jutta Segger, Tel: 01573 / 67 37 913, Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de. Das Team erstellt eine Adressliste der Stationen und stellt sie allen Interessierten sowie den Familien im Verteilerkreis des Teams zur Verfügung.

Familien-Gottesdienst am 14. März 2021

„Wenn jeder gibt, was er hat, dann werden alle satt.“ Unter diesem Leitwort des Teilens, nicht nur zur Zeit der Fastenaktion, lädt das familienfreundliche Team wieder zum Familiengottesdienst am Sonntag, 14. März, um 10.30 Uhr in St. Stephanus ein. Mit bewegten Gebeten, Liedern – zum Schauen, Hören und Mitmachen einer biblischen Geschichte – und kreativen Aktionen wollen wir gemeinsam Gott loben, danken und ans Teilen denken.

Die wichtigen Corona-Hygieneregeln werden natürlich eingehalten, daher ist leider auch die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung mit Personenzahl und Alter der Kinder bei Jutta Segger: Tel 01573 / 67 37 913 oder per Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de

Herzliche Einladung!

* * * * *

Für die ökumenische Fastenaktion in St. Stephanus am Sonntag, 14. März, besteht die Möglichkeit, Fastensuppe (bolivianischen Bohneneintopf) und/oder Fair-trade-Produkte zu bestellen. Bestellzettel dazu liegen im katholischen Kirchenraum aus, diese geben Sie bitte ausgefüllt in den Pfarrbüros ab oder bestellen gleich per Email unter: strentzsch(ät)kirchenkreis-lueneburg.de. Ihre Bestellungen können Sie dann nach dem Gottesdienst am 14. März mit nach Hause nehmen, der Erlös geht zu Gunsten der Fastenaktion.

Adventskalender 2020

Adventskalender

Wer in Kaltenmoor oder in der Nähe von St. Stephanus wohnt oder dorthin mal zum Einkaufen auf den Markt, nach Rossmann oder ins Kinderland kam, konnte ab dem 1. Dezember 2020 in den Fenstern von St. Stephanus jeden Tag ein neues Adventsfenster mit einem Bild und einer ganz kurzen Geschichte eines besonderen Menschen / Heiligen entdecken. Diesen Adventskalender konnten Sie auch hier auf dieser Homepage anschauen.

„Lasset die Kinder zu mir kommen“ (Markus 10,14) (Dezember 2018)

Kinder sind willkommen

Es gibt ein Sprichwort, das lautet: „Kindermund tut Wahrheit kund.“ Hier einige Kostproben aus Gesprächen mit Kindern bei den familienfreundlichen Gottesdiensten.

Wir sprachen über das Thema Sünde, Vergebung, Bußsakrament: Warum tun wir Menschen (Kinder wie Erwachsene) nicht immer das Gute? Kind: Weil es so anstrengend ist.

Dann erzählte ein Kind: Ich habe mich mit meinem Freund gestritten. Wir haben uns dann wieder vertragen. Wir sind wieder Freunde. Aber jetzt spielen wir nicht mehr so oft zusammen …

Ein anderes Kind sagte: Ich streite mich auch oft mit meinen Geschwistern. Aber wir sind immer noch Geschwister.

Wieder ein anderes Kind: Wenn man sich wieder vertragen möchte, muss man richtig mutig sein.

An einem anderen Sonntag ging es um Jesus: Was haltet ihr von Jesus? Wer war Jesus? Kind: Jesus war ein richtig toller Mensch. Und der war Gott.

Kind: Jesus hat viel riskiert.

Ein anderes Mal fragte ich: Warum kommen Menschen, warum kommt ihr zum Gottesdienst? Kind: Weil wir gesegnet werden wollen.

Manchmal stellen die Kinder auch Fragen. Als wir über das Glaubensbekenntnis sprachen, fragte ein Kind: Wer hat Gott erschaffen?

Ein anderes Kind: War vorher alles weiß?

Wieder ein Kind: Was ist Sünde?

Oft bin ich fasziniert, welche Antworten und Gedanken die Kinder in unseren Gesprächen äußern. Es sind oft sehr einfache, klare Gedanken, die mich richtig verblüffen. Ich bin auch berührt, wie offen die Kinder sprechen.

Auf Anregung eines Vaters trafen wir uns im Januar des Jahres 2016 zu einer Ideenbörse. Unser gemeinsamer Wunsch war, dass Kinder im Gottesdienst angesprochen werden und darin vorkommen dürfen. Kinder sollten den Gottesdienst mitgestalten und dadurch besser verstehen können. Gleichzeitig wollten wir aber auch die Erwachsenen damit ansprechen und den Gottesdienst mit kleinen Aktionen und mit einem Lied lebendiger gestalten.

Eine Idee haben wir dann an ca. vier Sonntagen wiederholt bzw. entfaltet. Zum Beispiel haben wir die Kinder eingeladen, zum Evangelium Kerzen zu halten und damit auszudrücken, dass ein besonderer und wichtiger Text vorgelesen wird. Einige Male haben wir das Glorialied durch Rasseln verstärkt, um das Lob und die Freude über Gott auch kräftig zu hören. Ein anderes Mal haben wir mit den Kindern zusammen Bewegungen zu einem Credo-Lied und zu einem Vaterunser-Lied erarbeitet und im Gottesdienst vorgeführt. Oder die Kinder haben die Gabenbereitung oder den Fürbittenteil oder die Danksagung mit ihren Gedanken und Gebeten gestaltet.

Damit die Kinder den Kirchenraum entdecken, gab es zu Pfingsten 2018 eine gemeinsame Bildbetrachtung des wunderschönen Pfingstglasfensters der St.-Stephanus-Kirche und in der Osterzeit haben wir das bunte Osterfenster betrachtet und gedeutet.

Nicht alle Themen eignen sich, sie zusammen mit der Gemeinde zu erarbeiten oder zu gestalten. Deshalb gehen wir manchmal mit den Kindern nach dem Evangelium in einen anderen Raum und behandeln ein Thema. In der Regel kommen wir zum Vaterunser wieder in den Gottesdienst zurück. Aber wir bemühen uns immer, der Gemeinde zu erzählen, worüber wir sprechen und womit wir uns befassen.

Zu Beginn unserer Gestaltung der Gottesdienste als familienfreundliche Gottesdienste hatten wir die Sorge, ob die Gemeinde das Gewusel mit den Kindern ertragen wird. Inzwischen bekommen wir dankbare Rückmeldungen. Ein Mann sagte: „Ich finde es toll, was ihr mit den Kindern macht. Sie kommen immer so glücklich aus dem Gottesdienst. Ihre Gesichter strahlen richtig.“

Dann haben wir ja unser Ziel erreicht: Kinder sind willkommen.

Barbara Bachmann

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung und Rückmeldung!

Ansprechpersonen/Kontakt:

Mario Puliafito, Tel.: 0174/66 18 319

Sabine Heche, Tel.: 0177/56 21 819

Email: familienfreundlich(ät)kath-kirche-lg.de

Dieser Text stammt aus unserem Gemeinde-Journal „Salz der Erde“ 3/2018, S. 7.

Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen suchen wir immer. Vielleicht können und mögen auch Sie Ihre besonderen Gaben, Fähigkeiten etc. ins Leben unserer Gemeinde einbringen? Dann sprechen Sie doch unsere hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an  – oder schauen Sie sich in den Übersichten zu „Gruppen, Initiativen und soziale Dienste“ um, und vielleicht finden Sie schon dort einen Menschen, der Ihnen mehr Informationen geben kann.

Schauen Sie auch gerne unter Ehrenamt im Bistum Hildesheim. Dort finden sie die „Informationen zum Ehrenamt“ sowie die Möglichkeit, sich selbst zu engagieren (Eintrag unter „Ich will mich engagieren“ ganz unten auf der Seite). Sie können auch nach offenen Betätigungsfeldern suchen, in denen Sie sich engagieren können, indem Sie in der Karte auf „Lüneburg“ oder in der Navigationsleiste links auf „Ehrenamt der katholischen Kirche in der Stadt Lüneburg“ klicken.