Prävention von Missbrauch in unserer Gemeinde

Prävention in St. Marien: Schutz vor sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Schutzbefohlene

Augen auf … hinschauen und schützen

In der Pfarrgemeinde St. Marien gibt es seit Februar 2017 eine Präventions-Fachkraft des Bistums Hildesheim zu sexualisierter Gewalt und sexuellem Missbrauch.

Frau Hannemann stellt sich und ihre Arbeit vor.

Ich leite den „Arbeitskreis Prävention“ in der Gemeinde, der seit dem letzten Frühjahr gemeinsam Richtlinien für alle Kirchstandorte erarbeitet. Diese dienen dem Schutz aller Kinder und Jugendlichen, die Eltern uns als Gemeinde anvertrauen, damit sie in unserer Obhut sicher sind und sich wohl fühlen.

Alle Beteiligten sollen sicher sein, dass sie mit dem verdienten Respekt und mit Wertschätzung behandelt werden.

Während unserer bisherigen Arbeit an den Richtlinien konnten wir feststellen, dass die Reflexion unserer bisherigen Kinder- und Jugendarbeit auch eine größere Transparenz zur Folge hat sowie demokratische Prozesse, auch in den jeweiligen Gruppen, fördert.

Dass auch Kirche immer wieder ein Ort sein kann, wo Kinder sexualisierter Gewalt begegnen, ist bekannt. Dass wir dies als engagierte Menschen in der Kirche nicht hinnehmen und Kinder und Jugendliche schützen wollen, gehört zu unserem christlichen Grundverständnis.

Deshalb erarbeiten wir im „Arbeitskreis Prävention“ auch Beschwerdewege für Kinder und Jugendliche, damit sie sich bei Bedarf vertrauensvoll an uns wenden können und Hilfe und Unterstützung erhalten.

Wenn es um Beschwerden im Zusammenhang mit sexualisierter Gewalt geht, bin ich eine erfahrene und geschulte Ansprechpartnerin und kann Hilfe vermitteln.

Für Fragen, aber auch Hinweise und Beschwerden gibt es folgende Email-Adresse der Gemeinde:

kindeswohl(ät)kath-kirche-lg.de

Wir, die Mitwirkenden im Arbeitskreis, freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Gemeindemitgliedern zum Schutz unserer Kinder und Jugendlichen.

Heidrun Hannemann

Alle Informationen zu diesem Thema finden Sie unter Bistum Hildesheim – Fachstelle Prävention von sexuellem Missbrauch und Stärkung des Kindes- und Jugendwohles.

Der Termin der nächsten Präventions-Schulung in unserem Dekanat ist derzeit unbekannt.

Weitere Termine in anderen Dekanaten finden Sie ebenfalls auf der oben genannten Homepage.

Dieser Artikel stammt aus unserem Gemeinde-Journal „Salz der Erde“, Nr. 1 von 2018, S. 18.