Christ-König-Kirche

Christ-König, Adendorf

 

Christ-König

Wacholderweg 12

21365 Adendorf

Krippenspiel in Adendorf 2021 - ein Lichtblick

Ein Lichtblick am zweiten Weihnachtsfest der Pandemie

„Noch einmal Weihnachten ohne ein Krippenspiel – das geht einfach gar nicht!“ – „Endlich darf ich die Rolle der Maria übernehmen – dabei muss es einfach bleiben!“ So startete die Gruppe der Krippenspieler unter der Leitung von Simone Pohlmann Mitte November 2021 zum ersten Mal.

Alle hofften von Herzen, dass sie das neue Stück nicht nur einstudieren, sondern auch präsentieren könnten. Gut die Hälfte der Kinder und Jugendlichen war schon in den vergangenen Jahren beim Krippenspiel dabei. Dabei hatten sie nicht nur eine, sondern mindestens zwei Rollen übernommen.

Also machte sich die Gruppe tatkräftig daran, das neue Stück zu erlernen. Um Abstand zu wahren und den Pandemiebedingungen gerecht zu werden, probten sie von Anfang an kürzer, dafür öfter und ausschließlich in der Kirche. Die Rolle waren verteilt, der erste Durchlauf des Spiels stand fest – da drohte doch noch einmal das Aus wegen der Entwicklung der Coronasituation! Einen Abend lang beriet sich das Leitungsteam und wog die Möglichkeiten ab. Schließlich wurde der Entschluss gefasst, noch einmal neu zu inszenieren – diesmal nur noch an festen Plätzen stehend, eher vorlesend als theaterspielend, die Songs so verteilt, dass immer nur wenige sangen, immer mit Mundschutz – versteht sich. In der Erwartung zahlreicher Anmeldungen bot die Christ-König-Gemeinde in Adendorf zwei Krippenspielfeiern unter der Leitung von Diakon Laschinski an, die innerhalb weniger Stunden ausgebucht waren, kaum, dass sie im Anmeldesystem der Kirchengemeinden freigeschaltet waren.

Was gab es Schöneres als an Heiligabend in der dämmerig-dunklen Kirche die Weihnachtsgeschichte zu spielen und zu singen? Damit begannen die wunderbaren Feiertage, auf die sich alle sehnlichst freuten.

„Wir werden spielen, egal, was kommt, wir werden eine Lösung finden!“

Vielen Dank an die Kinder und Jugendlichen, die uns das in Adendorf ermöglicht haben!

Simone Pohlmann

Auch nächstes Jahr werden wir ein Krippenspiel in Adendorf inszenieren – wir freuen uns über alle Kinder ab dem Grundschulalter, die mitmachen wollen. Wer jetzt Interesse entwickelt hat, ist herzlich willkommen, dazuzukommen und dieses Jahr mitzuwirken.

(Der Text stammt aus unserem Gemeinde-Journal „Salz der Erde“ 1/2022, S. 22-23)

Im Winter 1959/1960 wurde der Kaufvertrag für den Bauplatz am Wacholderweg unterschrieben, nachdem Pastor Gradys die Gottesdienste bisher in einem Raum seiner Wohnung gehalten hatte. Am 21. Oktober 1962 konnte der Grundstein für den Bau der Christ-König-Kirche gelegt werden, und am 11. August 1963 weihte der Bischof von Hildesheim, Heinrich Maria Janssen, unter großer Anteilnahme die Kirche ein.

Von hier aus können Sie

Die Christ-König-Kirche in Adendorf ist wie folgt zu erreichen: