Gemeinde-eMail und aktuelles Wochenblatt

der katholischen Pfarrgemeinde St. Marien Lüneburg

Liebe Gemeinde, liebe Gäste,

Bundespräsident Steinmeier hat für diesen Sonntag, den 18. April, in Berlin eine Gedenkfeier für die Verstorbenen der Corona-Pandemie angekündigt. Inzwischen sind ja über 79.000 Todesopfer zu beklagen. Dabei geht es um mehr als eine statistische Zahl, denn hinter jedem und jeder Verstorbenen steht ein persönliches Schicksal, stehen trauernde Angehörige.

Der Städtetag hat dazu aufgerufen, dass in möglichst vielen Kommunen an diesem Sonntag ebenfalls Gedenkfeiern für die Corona-Opfer stattfinden sollten. Für Lüneburg hatte die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACKL) eine solche Feier für Sonntagabend geplant. Sie sollte mit begrenzter Teilnehmerzahl auf dem Marktplatz stattfinden.

Aufgrund der aktuell stark steigenden Inzidenzzahl in unserem Landkreis wurde auf Bitten der Stadt von einer größeren Feier zum jetzigen Zeitpunkt Abstand genommen. Evtl. wird eine größere Gedenkfeier zu einem späteren Termin stattfinden.

Stattdessen wird es am Sonntag nur eine sehr kleine Feier geben, die dann aufgenommen und am Abend abrufbar sein wird. Dabei soll ein Gedenkort am Rathaus eingerichtet werden, an dem Menschen dann in den kommenden Wochen ihrer Trauer und Anteilnahme Ausdruck verleihen können. Bitte beachten Sie, dass keine brennenden Kerzen am Rathaus abgestellt werden dürfen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Tagespresse.

„Mehr als nur eine Zahl“: Wir laden Sie herzlich ein, mit uns der Verstorbenen der Corona-Pandemie zu gedenken. „Gott spricht: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich ausgelöst, ich habe dich beim Namen gerufen, du gehörst mir.“ (Jesaja 43,1)

Herzlich grüßt Sie Ihr Pfarrer Carsten Menges

Gottesdienste (Wochenblatt)

Freitag, 16. April:

Samstag, 17. April:

Sonntag, 18. April: 3. Sonntag der Osterzeit

Schrifttexte: L1: Apg 3,12a.13-15.17-19, L2: 1 Joh 2,1-5a, Ev: Lk 24,35-48

Kollekte: Für die Aufgaben der Gemeinde

Dienstag, 20. April:

  • 18.30 Abendandacht in St. Godehard (Regina Wochnik): „Abendgebet in der Woche für das Leben“

Mittwoch, 21. April: Heiliger Konrad von Parzham

  • 08.30 Eucharistische Anbetung in St. Stephanus
  • 09.00 Heilige Messe in St. Stephanus (cm)
  • 16.30 Wort-Gottes-Feier im DRK Schwesternhaus (martina forster)

Donnerstag, 22. April:

Freitag, 23. April: Heiliger Georg

Samstag, 24. April: Heiliger Fidelis von Sigmaringen

  • 14.00 Trauung Jan-Michael Maack und Ulrike Maria Hausschulz, Kloster Lüne (mk)
  • 18.00 Heilige Messe in Christ-König (svdh)
  • 18.00 Heilige Messe in St. Godehard (mk)

Sonntag, 25. April: 4. Sonntag der Osterzeit

Schrifttexte: L1: Apg 4,8-12, L2: 1 Joh 3,1-2, Ev: Joh 10,11-18

Kollekte: Caritaskollekte

     

* * * * * * * * * *

(cm) Pfarrer Carsten Menges • (go) Pastor Gregor Olszak • (ds) Pastor Dirk Sachse • (svdh) Pfarrer i.R. Stephan van der Heyden • (mk) Pastor Martin Karras • (mb) Diakon Martin Blankenburg • (pl) Diakon Peter Laschinski • (so) Diakon Stanislaw Oblocki • (jh) Pastoralreferent Johannes Honert • (js) Gemeindereferentin Jutta Segger

Bitte um Einhaltung der Corona-Regeln

Nach wie vor gilt für unsere Gottesdienste eine Maskenpflicht in unseren Kirchen! Bitte achten Sie darauf, die Maske über Mund und Nase zu ziehen. Das Tragen der Maske ist derzeit vorgeschrieben für die gesamte Dauer des Gottesdienstes, für alle Wege in der Kirche, auch zum Kommunionempfang, auch am Platz; die Maske darf erst nach dem Gottesdienst wieder abgenommen werden.

Vorgeschriebene Masken sind OP-Masken, FFP2- und FFP3-Masken oder Einwegmasken mit den Kennzeichnungen KN95 oder N95. Atemschutzmasken mit Ausatemventil sind nicht zulässig. Die bisherige „Stoffmaske“ / Alltagsmaske ist nach den aktuellen gesetzlichen Vorgaben nicht mehr ausreichend.

Gesang ist derzeit nicht erlaubt!

Wir bitten auch weiterhin dringend darum, in allen Gottesdiensten den Abstand von mindestens 1,5 Metern (auch zu den Gängen hin) einzuhalten.

Eine Aufzählung der weiteren Regeln finden Sie hier.

Bitte um Anmeldung für die Gottesdienste (Update)

Liebe Gemeindemitglieder, auch weiterhin gilt: Die Plätze in den Gottesdiensten sind begrenzt, da alle Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören, einen Abstand von 1,5 Metern zueinander einhalten müssen. Auch müssen wir weiterhin die Kontaktdaten aller Mitfeiernden erheben.

Um dies zu erleichtern, ist eine Anmeldung erforderlich. Diese ist einfach direkt (in der Regel bis zwei Stunden vor Beginn des Gottesdienstes) über die Internetseite kklg.secretarius.de möglich (für die Gottesdienste in polnischer Sprache verwenden Sie bitte diesen Link: nmp-lueneburg.secretarius.de). Dort sehen Sie, für welche Gottesdienste noch Plätze frei sind. Bitte geben Sie dort auch Ihre persönlichen Daten ein. Bitte alle teilnehmenden Personen einzeln anmelden! Bitte vergessen Sie bei der Anmeldung nicht, den Hinweis zum Datenschutz mit dem Setzen des Häkchens zu bestätigen. Nur dann wird Ihre Anmeldung registriert.

Aufgrund der jüngsten Erfahrungen bitten wir sehr darum, darauf zu achten, für welchen Gottesdienst Sie sich anmelden (das gilt insbesondere für die Hl. Messen in St. Marien am Sonntag um 10 Uhr und um 18 Uhr). Hier ist es schon häufig zu Verwechslungen gekommen, sodass Sie dann für den gewünschten Gottesdienst nicht auf der Liste stehen.

Seien Sie bitte spätestens 10 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes vor der Kirche! Haben Sie Verständnis, wenn unsere Ordner/innen auf die nötigen Abstände achten.

Wer nicht über einen Internetzugang verfügt, kann sich auch weiterhin über das Pfarrbüro St. Marien anmelden: Tel. 04131 / 60 30 90 oder Email: st.marien(ät)kath-kirche-lg.de. Wenn Sie auf den Anrufbeantworter sprechen, geben Sie bitte unbedingt Ihre Rufnummer an und für welchen Gottesdienst Sie sich anmelden möchten!

Ordner/innen für Gottesdienste dringend gesucht! (Update)

Dringend suchen wir für die Sonntagsgottesdienste in St. Marien nach Ordner/inne/n. Pro Gottesdienst werden mindestens zwei Ordner/innen benötigt, die die Teilnehmerliste führen und auf die Abstände in der Kirche achten. Nur wenn wir die Auflagen durch Ordner erfüllen, können wir sonntags weiterhin Gottesdienste feiern!

Auch für die Werktagsgottesdienste gilt: Diese können erst dann wieder aufgenommen werden, wenn es jeweils verlässlich Personen gibt, die den Ordnerdienst übernehmen, da die Küster/innen und Zelebranten dies nicht leisten können.

Ordner/innen sollten mindestens 30 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes in der Kirche sein. Wenn Sie diesen Dienst übernehmen können, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro (Telefon: 04131 / 60 30 90; eMail: st.marien(ät)kath-kirche-lg.de ). Dort wird eine entsprechende Ordnerliste geführt.

Kirchbus-Ersatz?

Der Kirchbus kann Corona bedingt leider noch nicht eingesetzt werden. Wir bitten daher darum, einzelne ältere Gottesdienstbesucher in Privatautos mitzunehmen. Wer dies tun kann und möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro, damit wir den Kontakt vermitteln können.

Vermeldungen (Wochenblatt)

Bitte beachten Sie im Zusammenhang mit unseren Gottesdiensten auch die vier Kästchen links:

  • „Bitte um Einhaltung der Corona-Regeln“
  • „Bitte um Anmeldung für die Gottesdienste“
  • „Ordner/innen für Gottesdienste dringend gesucht“
  • „Kirchbus-Ersatz?“

* * * * *

Start der Neuen Ministranten: Corona kann uns nicht stoppen. Darum laden ab Samstag, 17. April, von 10 bis 12 Uhr die fünf Gruppenleiter Felix, Peter, Arthur, Theresia und Franziska all diejenigen ein, die gerne Ministrant oder Ministrantin werden wollen. Das Treffen findet in St. Marien statt. Zum Corona-Test bitte schon ab 9.30 Uhr da sein. Anmeldungen an: arthur.huerkamp(ät)gmail.com. Die weiteren Termine sind: 24. April / 1. Mai / 8. Mai / …

Nach langer Zeit können die Mini-Monats-Treffen endlich wieder persönlich stattfinden: Samstag, 17. April, von 10 bis 12 Uhr laden euch Ben, Christoph und Jakob nach einem negativen Corona-Test, der vor Ort vor 10 Uhr gemacht werden kann, zu einem Treffen ein. Gerne würden sie mit Euch über Eure Erfahrungen der vergangenen Zeit sprechen und dies mit gemeinsamem Kegeln und weiteren Spielen verbinden.

Das Caritas-Mehrgenerationenhaus und das Hamburger Mehrgenerationenhaus „Doppelfisch“ laden am Sonntag, 18. April, um 16 Uhr zu „Geschichten aus einer verrückten Zeit“ ein. Der Lüneburger Schauspieler Burkhard Schmeer trägt mit seiner brillanten Erzählweise eine Krimigeschichte vor und Chorleiterin Lisett Haiker singt mit Ihnen Lieder „aus dem Krimibereich“. Sie können entweder per Zoom dabei sein (Link: https://zoom.us/j/3586764808) oder „live“: dafür auf www.youtube.de im Suchfenster „Doppelfischgeschichten“ oder „Mehrgenerationenhaus Billstedt“ eingeben.

Katechumenenkurs: Erwachsene, die getauft oder gefirmt werden wollen, treffen sich am Montag, 19. April, von 19 bis 21 Uhr zum Churchwalk in der Kirche St. Marien mit Diakon Blankenburg.

Zur nächsten Gedenkfeier für „Sternenkinder“ lädt die evangelische und katholische Klinikseelsorge am Mittwoch, 21. April, um 14.30 Uhr auf den Zentralfriedhof ein. Angesprochen sind Eltern und Angehörige, die um Kinder trauern, die nicht leben konnten, und auch diejenigen, die sich diesen Kindern verbunden fühlen oder vor längerer Zeit von einem Verlust betroffen waren. Anmeldung bitte an 04131 / 77 25 77 oder martina.forster(ät)klinikum-lueneburg.de.

Young-Power-Kurs: Die angehenden Gruppenleiter treffen sich am Donnerstag, 22. April, von 17.30 bis 19.30 Uhr im Gemeindehaus. Zum Corona-Test bitte um 17.15 Uhr da sein.

Zu unserem Adonai-Treffen am Freitag, 23. April, um 19 Uhr in St. Marien laden wir wieder ganz herzlich ein. In vier Wochen feiern wir Pfingsten, das Hochfest des Heiligen Geistes. Das nehmen wir zum Anlass, uns in der Anbetung darauf vorzubereiten. Wir bitten um Anmeldung im Pfarrbüro oder online: www.kklg.secretarius.de. Musikalische Gestaltung: Ewa Tomaszewska, Anna Fuge, Reiner von Kietzell.

Kindercafé for future: Am Freitag, 23. April, um 14 oder 16 Uhr lädt das Team vom Kindercafé Kinder ab der 1. Klasse zu einem Outdoor Spiel- und Aktionsnachmittag zum Thema Schöpfung ein. Das Spiel findet in zwei Kleingruppen mit begrenzter Teilnehmerzahl statt, jeweils von 14.00 bis 15.45 Uhr oder von 16.00 bis 17.45 Uhr. Teilnehmende Kinder werden gebeten, einen Nachweis eines aktuellen Corona-Schnelltests mitzubringen, es kann aber auch vor Ort mit den Eltern ein Selbsttest durchgeführt werden (Kosten 5 €). Treffpunkt ist jeweils am Kreuz vor St. Stephanus. Anmeldung und weitere Informationen bei Jutta Segger per Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de oder per Telefon: Festnetz: 04131 / 60 30 914 oder Mobil: 01573 67 37 913.

Der nächste Zoom-Gottesdienst mit Melanie Töwe und Katja Reinke ist am 24. April um 18.00 Uhr. Unter https://zoom.us/j/94015675852?pwd=OUQ4cUpIVGlCTTN1UWp0UDRXZXA2QT09 können Sie beitreten!

Die Vorbereitungstreffen der Vater-Kind-Wochenenden sind am Samstag, 24. April, um 9 Uhr für das Wochenende mit den älteren Kindern (3./4. Juli) und um 10.30 Uhr für das mit den jüngeren Kindern (19./20. Juni) im Gemeindehaus St. Marien.

Klinikseelsorgerin Martina Forster weist darauf hin, dass das ökumenische Seelsorgeteam für Besuche und Gespräche für Patientinnen und Patienten weiterhin im Klinikum im Einsatz ist. Darüber hinaus steht das Team auch für Angehörige telefonisch zur Verfügung und ist werktags von 9 bis 16 Uhr unter 04131 / 77 25 77 erreichbar.

Covid-19-Schnelltest-Station in St. Marien: Wir helfen mit einer Schnelltest-Station die Pandemie zu bekämpfen. Dazu bieten wir von Montag bis Samstag von 9 bis 12 Uhr und Montag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr im Gemeindehaus St. Marien Speicheltests an. Die Getesteten bekommen eine Test-Bescheinigung. Je mehr Helfende sich melden, umso entspannter ist es für alle. Die nächste Einweisung für neue Interessierte erfolgt am Samstag. 24. April, um 12 Uhr im Gemeindehaus. Bei Interesse bitte melden bei: diakon.blankenburg(ät)kath-kirche-lg.de.

Diakon Blankenburg lädt zum Bibelteilen per Whats-App in der Form des Bibliolog ein. Er möchte mit Ihnen zusammen ab 19. April durch die Woche das kommende Sonntagsevangelium entdecken: Joh 10,11-18. Melden Sie sich bis Sonntag, 18. April, 18 Uhr per WhatsApp-Nachricht an unter: 0151 / 56 109 178.

Die Verteilung von kostenlosen Atemschutzmasken für Mitbürger, die Sozialhilfe oder ALG2 erhalten, geht von Montag bis Freitag jeweils von 11 bis 12 Uhr im Gemeindehaus St. Marien weiter. Um Mithilfe bei der Verteilung (1 Person/Tag) bittet Diakon Blankenburg: diakon.blankenburg(ät)kath-kirche-lg.de.

Diskussionsrunde zur Frage der Segnung homosexueller Paare in der katholischen Kirche: Es gibt wieder Gerede über die katholische Kirche: die Stellungnahme der Glaubenskongregation zur Segnung homosexueller Paare. Darum laden Benedikt Steenberg, Offizialatsrat und Referent für Kirchenrecht in der Stabsabteilung Recht im Bistum Hildesheim, und Diakon Blankenburg dazu ein, am Mittwoch, 21. April, von 19.30 bis 21.30 Uhr miteinander die Stellungnahme der Glaubenskongregation unter die Lupe zu nehmen und über die Frage der Segnung zu diskutieren. Die Stellungnahme (2 A4-Seiten) ist hier zu finden. Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit der Kath. Erwachsenenbildung im Bistum Hildesheim durchgeführt. Bitte unter kklg.secretarius.de anmelden, der Zoom-Link mit den Zugangsdaten wird automatisch zugesandt.

Mehrere Männer aus unserer Pfarrei beginnen gerade mit „Theologie im Fernkurs“. Gibt es noch andere Interessierte? Wer Interesse an einem Lernzirkel in Lüneburg hat, melde sich bitte bei Diakon Blankenburg.

Zum nächsten „Gottesdienst der Künste“ laden wir Samstag, 1. Mai, um 19 Uhr in die St.-Marien-Kirche ein. Der Gottesdienst wird mitgestaltet von dem Trio Santeli, dem Ensemble Zeitreich, der Schauspielerin Isabel Arlt u.a. Anmeldung bitte nur über kklg.secretarius.de bis Sonntag, 1. Mai, um 16 Uhr. Weitere Infos: Diakon Blankenburg, Tel. 04131 / 60 30 913.

Herzliche Einladung zum Familiengottesdienst (auch für Familien mit jüngeren Kindern) am Sonntag, 2. Mai, um 16 Uhr im ökumenischen Zentrum St. Stephanus. Bei trockenem Wetter findet der Gottesdienst im Innenhof des Zentrums statt, bei Regen kann in die geöffnete evangelische Kirche ausgewichen werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen (mit Angabe des Alters der Kinder) bei Jutta Segger: segger(ät)kath-kirche-lg.de, Tel.: 04131 / 60 30 914 oder Mobil: 01573 67 37 913.

Für St. Stephanus suchen wir dringend Verstärkung für das Team der Küster/innen. Wer Interesse hat, diesen Dienst zu übernehmen, melde sich bitte im Pfarrbüro. Eine ausführliche Einweisung erfolgt natürlich.

* * * * *

Um in den Pfarrbüros Kontakte zu reduzieren, bitten wir Sie, Ihre Anliegen bevorzugt telefonisch zu klären und einen Besuch telefonisch anzumelden.

Das ökumenische Zentrum St. Stephanus ist derzeit verschlossen Um das Büro zu besuchen, klingeln Sie bitte am Eingang.

Die Soziale Sprechstunde SOS im ökumenischen Zentrum St. Stephanus muss die persönliche Beratung vor Ort leider Corona bedingt bis auf weiteres einstellen. Über die Telefonnummer: 01573 / 38 43 417 ist jedoch auch weiterhin an jedem Werktag von 10 bis 17 Uhr eine Hilfe in sozialen Fragen, Hilfe im Gespräch oder einfach ein Gespräch möglich. Bitte auch auf die Mailbox sprechen und Name und Telefonnummer hinterlassen oder eine SMS mit Namen und Telefonnummer schreiben. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin ruft dann zeitnah zurück. Die allgemeine Sozialberatung im Caritasverband Lüneburg berät auch kontinuierlich weiter. Dazu ist eine Terminvereinbarung unter der Telefonnummer des Caritasverbandes: 04131 / 400 500 möglich.

Alte Handys für missio – jederzeit im Briefkasten von St. Marien: Die „Woche der Goldhandys“ ist ein Highlight in der ganzjährig laufenden Aktion. missio freut sich darauf, wenn im November wieder an mehreren hundert Standorten bundesweit mithilfe von Kooperationspartnern zum Spenden alter Handys aufgerufen wird. Wenn Sie Ihr altes Handy an missio spenden, kann es über den Partner Mobile Box fachgerecht recycelt oder zur weiteren Nutzung aufbereitet werden. Ein Teil der Erlöse fließt in Traumazentren in der DR Kongo. Sie können Ihr ausgemustertes Handy jederzeit in den Briefkasten von St. Marien werfen. Weitere Infos finden Sie auch unter: www.missio-hilft.de/goldhandy

Der Kleiderkeller St. Stephanus bleibt bis auf weiteres wegen der Corona-Auflagen geschlossen. Kleiderspenden werden zurzeit nicht angenommen! Das Kleiderkeller-Team dankt für Ihr Verständnis!

Das Team vom Caritas sozialen Kinderland, St.-Stephanus-Passage 24, braucht dringend zusätzliche ehrenamtliche Mitarbeiter*innen. Öffnungszeiten: Dienstag, 10.00 bis 12.30 Uhr und 14 bis 17 Uhr und Freitag, 10 bis 17 Uhr. Wenn Sie Lust am Verkaufen haben, offen sind für Menschen verschiedenster Nationalitäten und vielleicht zwei oder mehr Stunden in der Woche eine schöne Herausforderung suchen, dann melden Sie sich bitte bei Berthold Schweers Tel.:04131 / 400 500 oder per Mail: schweers(ät)caritas-lueneburg.de.

Menschen Freude bringen, selbst zu einer kleinen Überraschung werden: Der Geburtstags-Besuchskreis sucht dringend Unterstützung! Wer Seniorinnen und Senioren ab 75 Jahre mit dieser Aufmerksamkeit zeigen mag, dass die Gemeinde sie nicht vergessen hat, melde sich bitte telefonisch bei Brigitte Meyer unter: 04131 / 62 67 8. Ein Vorbereitungstreffen findet einmal im Monat statt.

Ihre Ideen und Anregungen rund um das Anliegen von „Laudato Si“ nehmen wir vom AK „Laudato Si“ gerne entgegen unter: umwelt(ät)kath-kirche-lg.de.

Ist jemand in Ihrer Familie krank oder im Seniorenheim und möchte die Kommunion empfangen, kommen wir gerne zum Krankenbesuch und teilen die Hauskommunion aus. Bitte melden Sie sich bei Diakon Stanislaw Oblocki, Tel. 04131 / 24 47 19 oder diakon.oblocki(ät)kath-kirche-lg.de.

Ist jemand in Ihrer Familie krank und im Städtischen Klinikum, kümmern sich gerne der ehrenamtliche Besuchsdienst und Klinikseelsorgerin Martina Forster. Bitte melden Sie sich unter Tel. 04131 / 77 25 77 oder martina.forster(ät)klinikum-lueneburg.de.

* * * * * * * * * *

Verstorben sind aus unserer Gemeinde:

Frau Barbara Lech, geb. Boba, 61 Jahre, aus Lüneburg.

Herr Sebastian Geiger, 91 Jahre, aus Lüneburg.

Frau Sabeeha Noonoo, 61 Jahre, aus Lüneburg.

* * * * * * * * * *

HERR, gib unseren Verstorbenen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Lass sie leben in deinem Frieden. Amen.

* * * * * * * * * *

Wochenblatt per Post

Auf Wunsch versenden wir dieses Wochenblatt auch künftig per Post. Bitte melden Sie sich dazu einfach im Pfarrbüro unter 04131 / 60 30 90. Melden Sie sich bitte auch dann dort, wenn Sie das Wochenblatt nicht mehr per Post beziehen möchten.

Wochenblatt als Newsletter

Sie können den Inhalt des Wochenblattes auch bequem als Gemeinde-Email beziehen. Zusätzlich zur gedruckten Version erhalten Sie darin immer auch einen kleinen besinnlichen Text „angehängt“. Wenn Sie neu in den Verteiler unserer Gemeinde-eMail aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine eMail an: newsletter(ät)kath-kirche-lg.de.

Wenn Sie in unserer Gemeinde-eMail etwas veröffentlichen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Wenn Sie den Bezug der Informationen beenden möchten, bitten wir um eine eMail mit dem Stichwort „unsubscribe Gemeindebrief“.

Impressum

Impressum:
Carsten Menges,
Pfarrer der Katholischen Pfarrgemeinde St. Marien, Lüneburg.
www.katholische-kirche-lueneburg.de
Friedenstraße 8
21335 Lüneburg
Tel.: 04131 / 60 30 912
E-Mail: pfarrer(ät)kath-kirche-lg.de

Die Öffnungszeiten der Pfarrbüros und sämtliche Kontaktdaten unserer hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie hier.

Aktuelles Wochenblatt

Hier können Sie unser aktuelles Wochenblatt als pdf-Datei herunterladen und es speichern, ausdrucken …

Sollten wir einmal nicht dazu gekommen sein, das aktuelle Wochenblatt hochzuladen, senden Sie bitte eine E-Mail und fordern das aktuelle Wochenblatt an.

Hier finden Sie unser Archiv aller Wochenblätter seit Januar 2010.