Gemeinde-eMail und aktuelles Wochenblatt

der katholischen Pfarrgemeinde St. Marien Lüneburg

Liebe Gemeinde, liebe Gäste,

ein ungeborenes Zwillingspärchen unterhält sich im Bauch seiner Mutter. „Sag mal, glaubst du eigentlich an ein Leben nach der Geburt?” fragt der eine Zwilling. „Ja, auf jeden Fall! Hier drinnen wachsen wir und werden stark für das, was draußen kommen wird”, antwortete der andere Zwilling. „Das ist doch Blödsinn”, meint der erste. „Es kann kein Leben nach der Geburt geben, wie soll das denn bitteschön aussehen?” „So ganz genau weiß ich das auch nicht. Aber es wird sicher viel heller sein als hier. Und vielleicht werden wir herum laufen und mit dem Mund essen.”

„So einen Unsinn habe ich ja noch nie gehört. Mit dem Mund essen? Was für eine verrückte Idee. Es gibt doch die Nabelschnur, die uns ernährt. Und wie willst du denn herumlaufen? Dafür ist die Nabelschnur doch viel zu kurz.” „Doch, es wird bestimmt gehen, es ist eben dann alles nur ein bisschen anders.”

„Du spinnst! Es ist noch nie einer zurückgekommen von nach der Geburt. Mit der Geburt ist das Leben zu Ende. Punktum.”

„Ich gebe ja zu, dass keiner richtig weiß, wie das Leben nach der Geburt aussehen wird. Aber ich weiß, dass wir dann unsere Mutter sehen werden und dass sie für uns sorgen wird.” „Mutter??? Du glaubst doch wohl nicht an eine Mutter! Wo ist sie denn?”

„Na, hier – überall um uns herum. Wir leben in ihr und durch sie. Ohne sie könnten wir gar nicht sein!”

„Quatsch, von einer Mutter habe ich noch nie etwas bemerkt, also kann es sie auch nicht geben.”

„Doch, manchmal, wenn wir ganz still sind, kannst du sie singen hören. oder spüren, wenn sie unsere Welt streichelt …” Nach Henry Nouwen

Ein frohes, gesegnetes und wunderbares Osterfest wünscht, im Namen des ganzen Pastoralteams,

Ihr Pfarrer Carsten Menges, Dec.

Gottesdienste

Donnerstag, 18. April: Gründonnerstag

Schrifttexte: L1: Ex 12,1-8.11-14, L2: 1 Kor 11,23-26, Ev: Joh 13,1-15

  • 19.30 Heilige Messe in St. Marien (cm) mit Fußwaschung und anschließender Anbetung; + Daniel Richter, Tim-Ole Grzonkowski, Nico Woijack, Daniel Küblböck
  • 19.30 Heilige Messe in Christ-König (svdh)
  • 19.30 Heilige Messe in Bleckede, Maria Königin (rs)

Freitag, 19. April: Karfreitag

Schrifttexte: L1: Jes 52,13-53,12, L2: Hebr 4,14-16;5,7-9, Passion: Joh 18,1-19,42

Samstag, 20. April: Karsamstag

Schrifttexte: L1: Gen 1,1.26-31a oder Gen 1,1-2,2, L2: Gen 22,1-18 oder Gen 22,1-2.9a.10-13.15-18, L3: Ex 14,15-15,1, L4: Jes 54,5-14, L5: Jes 55,1-11, L6: Bar 3,9-15.32-4,4, L7: Ez 36,16-17a.18-28, L8: Röm 6,3-11, Ev: Lk 24,1-12

Sonntag, 21. April: Ostersonntag

Monatliche Sonderkollekte: Für die Jugendarbeit

Schrifttexte: L1: Apg 10,34a.37-43, L2: 1 Kor 5,6b-8 oder Kol 3,1-4, Ev: Joh 20,1-9

Montag, 22. April: Ostermontag

Kollekte: Für die Aufgaben der Gemeinde

Schrifttexte: L1: Apg 2,14.22-33, L2: 1 Kor 15,1-8.11, Ev: Lk 24,13-35 oder Mt 28,8-15

Dienstag, 23. April:

Mittwoch, 24. April:

Donnerstag, 25. April:

Freitag, 26. April:

Samstag, 27. April:

Sonntag, 28. April: Weißer Sonntag / Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit

Kollekte: Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken

Schrifttexte: L1: Apg 5,12-16, L2: Offb 1,9-11a.12-13.17-19, Ev: Joh 20,19-31

     

* * * * * * * * * *

(cm) Pfarrer Carsten Menges • (rs) Pastor Robert Solis • (mb) Diakon Martin Blankenburg • (pl) Diakon Peter Laschinski • (so) Diakon Stanislaw Oblocki • (svdh) Pfarrer i.R. Stephan van der Heyden • (ck) Pastoralreferent Christian Kindel

Vermeldungen

Das Pfarrbüro in St. Stephanus ist am Freitag, 26. April, geschlossen.

Das Café Contact im ökumenischen Zentrum St. Stephanus bleibt vom 15. bis 23. April geschlossen, ist ab Mittwoch, 24. April wieder geöffnet. Der Kleiderkeller schließt vom 8. bis 25. April, in dieser Zeit werden auch keine Kleiderspenden entgegen genommen.

Der Seniorenclub St. Stephanus am Karfreitag, 19. April, entfällt.

Am Karfreitag, 19. April, 10.30 Uhr sind Kinder und ihre (Groß-) Eltern in St. Stephanus zum Kinderkreuzweg/Gebet eingeladen.

Am Ostersonntag, 21. April, wird in St. Stephanus um 10.30 Uhr keine katholische Heilige Messe gefeiert. Am Ostermontag können nach dem Gottesdienst um 10.30 Uhr in St. Stephanus wieder Ostereier gefunden werden!

Die Kolpingsfamilie lädt am Donnerstag, 25. April, um 19 Uhr zur Filmvorführung „Papst Franziskus-Ein Mann seines Wortes“ in das Gemeindehaus von St. Marien.

Der Seniorenclub St. Stephanus zeigt Freitag, 26. April, um 16 Uhr einen „Lichtbildvortrag“ mit Siegfried Dargel.

Frühstücken wie bei Muttern“ gibt es am Samstag, 27. April, von 9 bis 10 Uhr im Gemeindehaus St. Marien.

Zu den Vater-Kind-Wochenenden im Mai und Juni gibt es Vorbesprechungstermine im Gemeindehaus St. Marien jeweils am Samstag, 27. April: 9.00 Uhr für die Fahrt vom 25. bis 26. Mai mit älteren Kindern ab 3./4. Klasse (bitte Frühstückssachen mitbringen) und 10.30 Uhr für die Fahrt vom 15. bis 16. Juni mit jüngeren Kindern bis ca. 2./3. Klasse.

Herzliche Einladung zu der „Novene zur göttlichen Barmherzigkeit“, die wir von Karfreitag, 19. April, bis Samstag, 27. April, jeweils 19 Uhr für ca. 30 Minuten in der Marien-Kapelle in St. Marien zur Vorbereitung auf den Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit singen und beten wollen. Jeden Tag gibt es ein anderes Gebetsanliegen mit melodischen, meditativen Liedern und ermutigenden Jesuszitaten aus dem Tagebuch der Hl. Schwester Faustina. Man braucht nur einen Rosenkranz, Gebetsheftchen und Liederzettel sind vorhanden. Die Novene endet mit einer Andacht am Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit um 17 Uhr mit Aussetzung des Allerheiligsten.

Die nächste Eltern-Kind-Feier ist Sonntag, 28. April, in der Kapelle in St. Marien. Die von Christof Schmitt und Claudia Baier vorbereitete Feier beginnt um 9.15 Uhr, danach sind alle Feiernden herzlich eingeladen ihre mitgebrachten Frühstückszutaten beim gemeinsamen Frühstück im Gemeindehaus zu teilen.

Am Sonntag, 28. April, werden nach dem 10-Uhr-Gottesdienst im Gemeindehaus von St. Marien Glückwunschkarten zu Erstkommunion und Firmung, handgefertigt von Raphaela Salfner, sowie religiöse Geschenk-Bücher zum Kauf angeboten, und das M-Team verkauft nach dem Gottesdienst Waffeln zugunsten des Ministrantentages am 22. Juni.

Vorschau: Für die neue Ideengruppe „Der soziale Blick“ werden Mitdenkende und Mitmachende mit offenen Augen und einem Herz für soziale Themen, Anliegen, Aufgaben und Projekte gesucht. Die Gruppe trifft sich das erste Mal am Donnerstag, 25. April, 19.30 Uhr im Caritasverband Lüneburg (Johannisstraße 36). Der Startschuss zu der von der Pfarrgemeinde und dem Caritasverband gemeinsam getragenen Gruppe wurde bei der Pfarrsynode gegeben. Die Idee ist, in unserer Gemeinde und in der Stadt, die Gemeinde und die Öffentlichkeit auf soziale Ungerechtigkeiten aufmerksam zu machen, Stellung zu beziehen und Handlungsideen und kleine Projekte zu entwickeln, um als Kirche vor Ort Antworten und Unterstützung auf aktuelle Nöte von Menschen geben zu können. Wer Interesse hat, aber an dem Termin des ersten Treffens zeitlich verhindert ist, kann sich bei Jutta Segger, Gemeindereferentin, Tel.: 04131 / 60 30 914 oder per Mail: segger(ät)kath-kirche-lg.de informieren. Weitere Infos auch bei Berthold Schweers, Caritasverband (Tel: 04131 / 400 500, Email: schweers(ät)caritas-lueneburg.de.

Ich bin nicht allein“ – Ein Gottesdienst für von Armut und Einsamkeit bedrohte Menschen findet am Samstag, 11. Mai, um 10 Uhr in der Marienkapelle in St. Marien statt.

Schon mal daran gedacht, Diakon zu werden? Die Ausbildung zum Diakon dauert im Bistum Hildesheim etwa vier Jahre und findet berufsbegleitend statt, d. h. die Interessenten üben ihren Beruf aus und nehmen an Ausbildungsveranstaltungen in Hildesheim teil, die an ca. acht Wochenenden im Jahr liegen. Die Ausbildung gliedert sich in ein erstes Interessentenjahr, in dem es darum geht, das Diakonat und seine Ausrichtung in unserem Bistum kennen zu lernen. Daran schließen sich drei Ausbildungsjahre an. Die Ausbildungskurse beginnen jährlich. Die Kosten der Ausbildungsveranstaltungen in Hildesheim (Unterkunft, Verpflegung, Seminargebühren) werden vom Bistum übernommen. Die Gespräche, die sich einer Bewerbung anschließen, finden in Hildesheim statt. Infos: Diakon Martin Blankenburg, Tel. 04131 / 60 30 913.

Ich bin krank gewesen … – und wurde besucht!“ Als Seelsorgerin im Städtischen Klinikum bin ich als Gesprächspartnerin für Patientinnen und Patienten, für Angehörige und auch für die im Krankenhaus Beschäftigten da. Sehr gerne komme ich auch zu Ihnen oder Ihren Angehörigen. Sie können sich bei einem Besuchswunsch direkt an mich wenden: Martina Forster, Tel. 04131 / 77 25 77 oder per E-Mail unter martina.forster(ät)klinikum-lueneburg.de.

Derzeit arbeiten wir an einer Zusammenstellung der Ergebnisse unserer Pfarrei-Synode. Dafür benötigen wir noch die Namen derer, die an einem bestimmten Thema weiter mitarbeiten möchten. Bitte melden Sie dies doch im Pfarrbüro St. Marien. Die Ergebnisse werden dann auch auf unserer Homepage veröffentlicht, damit sich weitere Interessierte den Arbeitsgruppen anschließen können.

Ihre Ideen und Anregungen rund um das Anliegen von „Laudato Si“ nehmen wir vom AK „Laudato Si“ gerne entgegen unter: umwelt(ät)kath-kirche-lg.de.

Ist jemand in Ihrer Familie krank oder kann nicht mehr in den Gottesdienst kommen und möchte die Kommunion empfangen, kommen wir gerne zum Krankenbesuch und teilen die Kranken- bzw. Hauskommunion aus. Bitte melden Sie sich bei Diakon Stanislaw Oblocki.

* * * * * * * * * *

Verstorben sind aus unserer Gemeinde:

Herr Axel Aust, 74 Jahre aus Lüneburg. Die Bestattung hat bereits stattgefunden.

Frau Frieda Kuder, 99 Jahre aus Lüneburg. Die Bestattung ist am Mittwoch, 24. April, 9.00 Uhr auf dem Zentralfriedhof in Lüneburg.

Herr Kurt Metzner, 91 Jahre aus Lüneburg. Das Requiem findet statt am Mittwoch, 24. April, 11.00 Uhr in St. Stephanus; anschließend Beisetzung auf dem Zentralfriedhof in Lüneburg.

Frau Dora Frese, 88 Jahre aus Lüneburg. Die Bestattung ist am Freitag, 26. April, 11.00 Uhr in Bardowick.

Herr Siegfried Kroll, 70 Jahre aus Adendorf. Die Bestattung ist am Samstag, 27. April, 11.00 Uhr im Bestattungshaus Steinhauer Berger.

* * * * * * * * * *

HERR, gib unseren Verstorbenen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Lass sie leben in deinem Frieden. Amen.

* * * * * * * * * *

Wochenblatt als Newsletter

Sie können den Inhalt des Wochenblattes auch bequem als Gemeinde-Email beziehen. Zusätzlich zur gedruckten Version erhalten Sie darin immer auch einen kleinen besinnlichen Text „angehängt“. Wenn Sie neu in den Verteiler unserer Gemeinde-eMail aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine eMail an: newsletter(ät)kath-kirche-lg.de.

Wenn Sie in unserer Gemeinde-eMail etwas veröffentlichen möchten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Wenn Sie den Bezug der Informationen beenden möchten, bitten wir um eine eMail mit dem Stichwort „unsubscribe Gemeindebrief“.

Impressum

Impressum:
Carsten Menges,
Pfarrer der Katholischen Pfarrgemeinde St. Marien, Lüneburg.
www.katholische-kirche-lueneburg.de
Friedenstraße 8
21335 Lüneburg
Tel.: 04131 / 60 30 912
E-Mail: pfarrer(ät)kath-kirche-lg.de

Die Öffnungszeiten der Pfarrbüros und sämtliche Kontaktdaten unserer hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie hier.

Aktuelles Wochenblatt

Hier können Sie unser aktuelles Wochenblatt als pdf-Datei herunterladen und es speichern, ausdrucken …

Sollten wir einmal nicht dazu gekommen sein, das aktuelle Wochenblatt hochzuladen, senden Sie bitte eine E-Mail und fordern das aktuelle Wochenblatt an.

Hier finden Sie unser Archiv aller Wochenblätter seit Januar 2010.