Spanischsprachige Gemeindemitglieder

Spanischsprachiger Gottesdienst im Oktober 2017 in St. Marien Lüneburg

Seit 2017 gibt es in unserer Gemeinde auch eine eigene Gemeinde in spanischer Sprache. Sie können sie auf deren Facebook-Seite Misión Católica Lüneburg finden oder sie per Email erreichen (s.u.).

Ansprechperson / Kontakt:

eMail: misioncatolicalueneburg(ät)gmail.com

Ein Jahr spanischsprachige Gemeinde in Lüneburg

Ursprünglich war es eine Solidaritätsaktion einer Gruppe von Peruanern, die in Lüneburg leben. Sie wollten eine Hilfsaktion für ihre Landsleute starten, die Opfer von Lawinen geworden waren, die durch das El-Niño-Phänomen in Peru ausgelöst wurden. Zur Unterstützung wurde die katholische Kirchengemeinde in Lüneburg um Hilfe gebeten und es konnten viele Herzen geöffnet werden.

Durch diese erfolgreiche Aktion begann sich die Gruppe immer mehr mit der Kirchengemeinde zu identifizieren, die insbesondere durch die Vermittlung von Diakon Martin Blankenburg die spanischsprachige Gemeinschaft ermutigte, den Glauben in ihrer Sprache und entsprechend ihrer Kultur und Bräuche zu leben.

Die Erfahrungen der Hilfsaktion verbindet die Gruppe mit der Geschichte von Jesus und Zachäus, als Jesus sagt: „Zachäus, komm sofort, denn ich muss heute bei Dir zu Gast sein.“ (Lk 19, 5) Margot Figueroa Merino berichtet: „Am Ende unserer kurzen, aber erfolgreichen Kampagne traf ich mich mit Diakon Martin Blankenburg, um eine kleine Auswertung zu machen. Wir sprachen dann auch über den Wunsch vieler Menschen, aktiv am katholischen Gemeindeleben teilzunehmen, dies aber auch in ihrer Muttersprache tun zu können. So schlug er mir vor, alle spanischsprachigen Katholiken einzuladen und ein Treffen zu organisieren. Tania Welzel und Sofia Ponte waren begeistert von dieser Idee, taten sich noch mit Elizabeth Diedler, Tania Neumann und Margrit Cordero-Hinkelmann zusammen … und hier sind wir!

Die Kirchengemeinde hat dann einen offenen Aufruf an alle spanischsprachigen Bewohner im Lüneburger Umkreis verschickt. Sie bietet nun einen Raum, uns zu organisieren und unsere religiösen Aktivitäten gemeinsam zu feiern. Am 16. September 2017 begann mit der Feier der ersten Heiligen Messe in spanischer Sprache unsere Reise des Glaubens in der neuen Gemeinschaft in Lüneburg.

Seitdem haben wir kontinuierliche Unterstützung durch die katholische Mission in spanischer Sprache der Diözese Hildesheim erhalten. So können wir an jedem zweiten Samstag im Monat die Heilige Messe in spanischer Sprache feiern und beten einmal pro Woche dienstags gemeinsam den Rosenkranz. In dieser kurzen Zeit als Glaubensgemeinschaft haben wir die großzügige und bedingungslose Liebe Gottes erlebt und deshalb sind wir bereit, an seinem Reich zum Wohle aller unserer Schwestern und Brüder zu arbeiten!

Als Veranstaltungen haben wir bereits das Dreikönigsfest – Posada Navideña – gemeinsam gefeiert. Auch haben einige von uns an einer Fortbildung in Hannover zur Wort-Gottes-Liturgie teilgenommen. Margot Figeroa hat eine Ausbildung zur Beerdigungsleiterin gemacht und steht für spanischsprachige Beerdigungen zur Verfügung.

Um weiter zu wachsen, werden wir nach der Sommerpause Schulungen in unser Programm aufnehmen. Diese erfolgen mit der Unterstützung und unter der Führung eines in Hamburg ansässigen Ordensgeistlichen spanischer Herkunft, der uns auf Anregung von Pater Salvador Terrazas freundlicherweise kontaktierte und uns anbot, uns in Lüneburg zu besuchen.

Sie können uns auf unserer neuen Facebook-Seite Misión Católica Lüneburg finden oder uns per Email erreichen: misioncatolicalueneburg(ät)gmail.com.

Heilige Messe in spanischer Sprache: jeden 2. Samstag im Monat um 16.00 Uhr (vorher ab 15.30 Uhr Beichtgelegenheit) in St. Marien

Rosenkranzgebet: jeden Dienstag um 17 Uhr in St. Marien

Tania Welzel, Sofia Ponte

Dieser Text stammt aus unserem Gemeinde-Journal „Salz der Erde“ 2/2018, S. 19.

Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen suchen wir immer. Vielleicht können und mögen auch Sie Ihre besonderen Gaben, Fähigkeiten etc. ins Leben unserer Gemeinde einbringen? Dann sprechen Sie doch unsere hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an  – oder schauen Sie sich in den Übersichten zu „Gruppen, Initiativen und soziale Dienste“ um, und vielleicht finden Sie schon dort einen Menschen, der Ihnen mehr Informationen geben kann.

Schauen Sie auch gerne unter Ehrenamt im Bistum Hildesheim. Dort finden sie die „Informationen zum Ehrenamt“ sowie die Möglichkeit, sich selbst zu engagieren (Eintrag unter „Ich will mich engagieren“ ganz unten auf der Seite). Sie können auch nach offenen Betätigungsfeldern suchen, in denen Sie sich engagieren können, indem Sie in der Karte auf „Lüneburg“ oder in der Navigationsleiste links auf „Ehrenamt der katholischen Kirche in der Stadt Lüneburg“ klicken.