Hilfe für die Ukraine

Spenden, helfen, unterstützen, mitwirken …

Krieg in der Ukraine, mitten in Europa

Täglich sehen wir großes Leid und Tod in der Zivilbevölkerung. Wir erleben mit, wie Häuser zerbombt, Frauen und Kinder, Alte und Kranke, ihre Heimat, teils zu Fuß, teils mit der Bahn oder dem Auto verlassen müssen, um sich und ihre Angehörigen in Sicherheit zu bringen. Meistens bleiben die Männer gezwungenermaßen zurück. Was für ein Elend!

Täglich erreichen uns viele Anrufe, in denen sich Menschen nach dem richtigen Weg der Hilfe erkundigen. In unserer Gemeinde und im Caritasverband gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Unterstützung von Geflüchteten aus der Ukraine und darüber hinaus auch für Geflüchtete aus anderen Krisen- und Kriegsregionen der Welt.

Berthold Schweers, Geschäftsführer, Caritasverband Lüneburg, Jutta Segger, Gemeindereferentin, und das Pastoralteam St. Marien, Lüneburg

Hier können Sie spenden, helfen, unterstützen, mitwirken:

Ukraine-Hilfe der Caritas International – Geldspenden

Caritas international ruft unter der IBAN Nr.: DE88 6602 0500 0202 0202 02, Stichwort: Ukraine zu Spenden auf.

Dieses Geld wird dringend vor Ort benötigt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Caritas International sind kriegs- und katastrophengeschult. In 34 Zentren der Caritas Ukraine kümmern sich Hunderte von Mitarbeitern um die Geflüchteten. Sie stehen im weltweiten Kontakt mit allen großen Hilfsorganisationen, sie haben das Wissen und die Erfahrung, was zu tun ist und was gebraucht wird. Sie kennen die logistischen Wege und die großen Zentren, in denen solche Mengen von Hilfsgütern kostengünstig besorgt und gegebenenfalls zwischengelagert werden können.

Darum unsere Bitte: Spenden Sie jetzt und helfen Sie den Notleidenden in der Ukraine.

Sachspenden für Geflüchtete / Kleiderspenden

Grundsätzlich können Sie Kleider spenden für

Beide Einrichtungen unserer Gemeinde sind nach den Einschränkungen, die die Corona-Pandemie mit sich brachte, wieder geöffnet. Bitte beachten Sie die jeweiligen Regelungen.

* * * * *

Nach der großen Bereitschaft und den Aktionen zu Sachspenden der letzten Wochen, besteht im Moment kein weiterer Bedarf an Kleidungsspenden o.ä.

Sobald für Geflüchtete in Lüneburg, Haushaltsgegenstände, Kleidung o.ä. gebraucht wird, werden wir gezielt nach notwendigen Dingen fragen und jeweils dazu konkret aufrufen.

Café International – Begegnung und Alltagshilfe

Treffpunkt und Willkommen für Geflüchtete

Das Café International, das seit 2015 in Trägerschaft der Kolpingsfamilie Lüneburg in unserer Gemeinde aktiv ist, startet nach der Corona-Pause wieder. Die Treffen für Geflüchtete und Lüneburger tragen zur Integration durch Kontakte, Hilfen in Alltagsfragen, Unterstützung beim Deutschlernen und vielem mehr bei und bietet einen Begegnungs- und Austauschraum nicht nur für Geflüchtete aus der Ukraine, sondern auch aus anderen Krisen- und Kriegsgebieten der Welt.

Das Café-International-Team hat besonders im Jahr 2015 und danach auch über das Café-Treffen hinaus mit großem Herzen, Engagement und weiteren Aktionen eine wirkliche Willkommenskultur gelebt und konkret mit Hand und Herz geholfen und vielen Geflüchteten bei der Integration geholfen. Einige ehemalige Geflüchtete sind mittlerweile auch Teil des Teams.

In der jetzigen Situation, in der viele Geflüchtete aus der Ukraine und auch weiterhin aus anderen Kriegs- oder Katastrophengebieten weltweit eine neue Heimat in Lüneburg suchen und brauchen, lädt das Café International neue Ehrenamtliche zum Mitwirken und Mithelfen ein. Dazu gibt es ein Treffen am Mittwoch, 30. März, um 19.30 Uhr im neuen Gemeindehaus in St. Marien, Friedenstraße 8 c, 21335 Lüneburg. Weitere Treffen werden hier und im Wochenblatt veröffentlicht.

Kontakt und Infos bei Gemeindereferentin Jutta Segger, Tel: 04131 / 60 30 914, Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de

Beten

Wir laden Sie herzlich ein zu einem Friedensgebet, jeden Dienstag um 19.00 Uhr in der Kirche St. Marien, Friedenstraße 8, 21335 Lüneburg.

Und wenn Ihnen alles an Not und Elend zu schwer wird, schauen Sie einfach jederzeit in unserer oder einer anderen Kirche vorbei, werden Sie ruhig und tragen Ihre Bitten und Anliegen vor Gott. Er steht an Ihrer Seite!

Lebensmittelspenden für die Ukraine

Über den persönlichen Kontakt von unserem Pastor Olzsak zu Mitbrüdern aus der Ukraine können wir Lebensmittelspenden über die Pfarrgemeinde St. Christophorus wöchentlich direkt in die Ukraine bringen lassen.

Wir bitten daher um Spenden von haltbaren Nahrungsmitteln wie Reis, Nudeln, Fertigsaucen in Gläsern, Eintöpfe in Dosen und ähnlichem. Auch Babynahrung (Gläschen, Babybrei, Milchpulver) ist sehr nötig.

Bitte geben Sie keine Kleidung ab. Bitte packen Sie die Spenden in stapelbare Kartons.

Die Lebensmittel werden an den ukrainischen Pfarrer Don Petro Husal übergeben, der diese nach Charkiw fährt. Diese Aktion, der wir uns anschließen, läuft über die Pfarrgemeinde St. Christophorus in Wolfsburg. Die Sammlung erfolgt bis auf Weiteres jeweils zu den Öffnungszeiten der Teststation in St. Marien, Montag bis Freitag, 9-12 und 15-18 Uhr in den Räumen des neuen Gemeindehauses von St. Marien, Friedenstraße 8 c, 21335 Lüneburg.

Wer diesen konkreten Lebensmitteltransport finanziell unterstützen möchte, kann auf folgende Kontonummer auch eine Geldspende überweisen: Kath. Kirchengemeinde St. Christophorus, Wolfsburg IBAN: DE91 2695 1311 0025 6638 73 Verwendungszweck: Ukrainehilfe

Unterkünfte für Geflüchtete

Unterkünfte für Geflüchtete – Beratung durch den Caritasverband Lüneburg

Da auch bei uns, in Stadt und Landkreis Lüneburg, Flüchtlinge aufgenommen werden und die Kapazitäten in den Gemeinschaftsunterkünften begrenzt sind, werden in Zukunft zusätzlicher Wohnraum oder Zimmer gebraucht.

Der Caritasverband Lüneburg berät Menschen, die Wohnraum zur Verfügung stellen möchten. Wer helfen kann, melde sich bei Berthold Schweers im Caritasverband Lüneburg Tel.: 04131 / 400 500 oder per E- Mail: info(ät)caritas-lueneburg.de

Fahrräder für Geflüchtete

Sozialaktion des Jugendteams: Fahrräder für Geflüchtete

Das Jugendteam sucht gut erhaltene gebrauchte Kinder- und Jugendfahrräder für die Kinder und Jugendlichen der geflüchteten Familien in den Gemeinschaftsunterkünften der Asylbewerber in Lüneburg. Außerdem werden Mitmachende gesucht, die fahrradbegeistert sind und vielleicht auch Erfahrungen in der Reparatur von Fahrrädern haben und an einem Samstag im Mai mithelfen, die Fahrräder fit zu machen.

Den Kindern und Jugendlichen in den Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete fehlen häufig viele alltägliche Sachen und vor allem auch Fahrräder. Das Jugendteam möchte hier konkret helfen. Die Fahrräder werden im März/April gesammelt, dann vom Jugendteam aufbereitet und bei einem Spielefest im Mai an die Kinder/Jugendlichen in den Familien übergeben.

Wer ein Kinder- oder Jugendfahrrad spenden kann oder bei der Aktion mit Hand, Putzlappen und Werkzeug mitwirken möchte, melde sich bitte bei Gemeindereferentin Jutta Segger, Email: segger(ät)kath-kirche-lg.de oder Handy: 01573 / 67 37 913.

Auch Geldspenden für den Kauf von Ersatzteilen sind gern gesehen. Bei Überweisung auf das Konto der Pfarrei St. Marien geben Sie bitte „Jugendteam-Fahrradaktion“ als Verwendungszweck an (IBAN: DE75 4006 0265 0023 0797 00, für eine Spendenquittung bitte auch Ihren Namen und Adresse und das Kürzel SPQ vermerken).

Diese Fahrradaktion wird außerdem unterstützt durch die Stiftung „Kirche & Caritas – Stark für Lüneburg“.

Hilfe für die Ukraine in unserem Bistum

Auf dieser Seite listet das Bistum Hildesheim Hilfsprojekte auf, die in einzelnen Gemeinden unseres Bistums auf den Weg gebracht worden sind bzw. werden.