Humor und gute Nachrichten in Zeiten von Corona

Fenster-Detail aus der Pfarrkirche St. Marien

Neben allen sonstigen Maßnahmen, Regelungen, Hilfen, Tipps und Ratschlägen soll auch der Humor nicht zu kurz kommen: Humor in Zeiten von Corona ...

Eine Episode aus „Zimmer frei“

Diese Sendung ist zwar schon längst vor den Zeiten von Corona entstanden, aber der Auftritt des Virus hat mich fast Tränen lachen lassen.

Heilige Corona, hilf!

Und dann segelte dieser Tage dieses Dokument vorbei, das vom 11. März stammt (was man beim Lesen auch merkt). Trotzdem ist es zum Schmunzeln und Nachdenken …

#OSTERNVOMBALKON – „Auferstehungsflashmob“ am Ostermorgen um 10 Uhr

Die folgende Idee stammt aus dem Posaunenwerk der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Michaeliskloster Hildesheim

Ob singend oder mit dem Instrument: Sänger*innen, Posaunenchorbläser*innen und Organist*innen vereinen sich zu einem „Flashmob auf Sicherheitsabstand“ am Ostermorgen, um 10 Uhr, nach dem Glockenläuten.

Zuhause am Fenster, auf dem Balkon, im Garten, im Wald, auf dem Hof oder auf der Straße mit dem Trichter oder der eigenen Stimme im Wind. Oder an den Orgeln bei weit geöffneten Kirchenfenstern und -portalen im großen Instrumenten-Tutti.

Alle spielen oder singen als erstes den einen Choral: „Christ ist erstanden“!

Auf dass die Osterbotschaft an vielen verschiedenen Orten durch viele verschiedene Menschen doch gefühlt wie ein Chor viele, viele Menschen erreicht. In der Stadt genauso wie auf dem Land, so dass ein akustisches Oster-Band durch die Lande schallt.

Und wer mag, spielt hinterher noch ein paar Lieder oder Musikstücke weiter.

Macht das auch gern durch die Tagespresse bekannt, damit möglichst schon vorab viele Menschen davon erfahren und die Fenster und Ohren offenhalten können.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Posaunenwerk Hannovers und besten Wünschen für diese besondere Zeit.